Knallharter AlltagBoris Becker: Hat der Knast ihn gerettet?

Gastartikel
Schlager
Laura Busch | Closer

Zweieinhalb Jahre Haft! So lautet das Urteil im Insolvenzverfahren um Boris Becker (55). Zweieinhalb Jahre, bei guter Führung wohl auch weniger, die das Leben der Tennis-Legende komplett umkrempeln – doch die Zeit hinter Gittern scheint auch ihr Gutes zu haben …

Immer der gleiche Tagesablauf

Es ist noch dunkel, wenn es für Boris heißt: Aufstehen! Im Männergefängnis Huntercombe in Nuffield, nordwestlich von London, sind die Uhren wie in jedem britischen Gefängnis eng getaktet: 8 Uhr Arbeitsbeginn, 12 Uhr Mittagessen, ab 13.15 Uhr stehen Mittagsaktivitäten an, 17 Uhr Abendessen. Nach der Gemeinschaftszeit bis 19.15 Uhr geht es für die Häftlinge zurück in die Zellen. Doch genau dieser strukturierte Tagesablauf, die geregelten Arbeitsbedingungen und die ihm übertragenen Aufgaben scheinen Boris gutzutun. In den Monaten, seit er hinter schwedischen Gardinen sitzt, scheint der einstige Wimbledon-Sieger sein Leben wieder in die Spur gebracht zu haben. Dank regelmäßigen Trainings im Fitnessstudio soll er bereits acht Kilo abgenommen haben. Dass im Knast Genussmittel wie Alkohol limitierte Ware sind, wirkt sich auf seine zuletzt angeschlagene körperliche Verfassung ebenfalls positiv aus.

Boris Becker: Er ist im Gefängnis sehr beliebt

Und auch sein Job als Gefängnis-Coach lässt Boris regelrecht aufblühen. Rund 45 Mithäftlinge unterrichtet der ehemalige Profisportler in Fitness, Ernährung und Krisenmanagement, gibt dazu noch Yoga- und Meditationskurse. „Als Sportler kennt er sich bestens aus mit Siegen und Niederlagen“, so ein Vertrauter gegenüber der „Bild“. „Er teilt seine Lebenserfahrung mit seinen Mithäftlingen.“ Und die freuen sich über die Tipps und Tricks des berühmten Knastbruders. „Boris ist beliebt bei seinen Mithäftlingen.“ Das ist für ihn Motivation pur! Großer Pluspunkt: Die Jobs gehören zum Bonus-Programm des Huntercombe-Gefängnisses, das heißt, je mehr Boris sich engagiert, umso früher könnte er wegen guter Führung entlassen werden. Und das scheint sich bereits auszuzahlen: Wie die britische „Sun“ berichtet, soll Boris nächste Woche nach Deutschland abgeschoben werden – und ein freier Mann sein.

Lesen Sie auch:

Genug ist genug…

Boris Becker & Lilly: Scheidung! Warum jetzt alles ganz schnell gehen muss

Boris Becker: Er soll nächste Woche aus der Haft entlassen werden

Schlager

Lesen Sie auch:

Klage abgewiesen

Boris Becker vs. Oliver Pocher Prozess: Klatsche für Tennisstar

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Closer‘. Jetzt am Kiosk!
© Closer, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News