Bittere PilleDschungelcamp: Warum Lucas Cordalis doch nicht dabei ist

Dschungelcamp: Warum Lucas Cordalis doch nicht dabei ist © BMC-Image/Dominik Beckmann
Jörg Schulz
Redakteur

Lucas Cordalis: Sein Vater war der erste König des RTL-Formats „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Im letzten Jahr saß er schon im Dschungel-Khaki mit Ranger-Hut nur wenige Kilometer entfernt vom Promi-Camp entfernt – und durfte nicht rein. Corona! Und nun? Er ist wohl doch nicht dabei. Denn da fehlt etwas. Und das ist entscheidend, wie Cordalis jetzt verrät.

Er sieht aus, wie sein Vater. Er hat den Charme seines Vaters. Er singt „Anita“, wie sein Vater. Und er wäre bestimmt auch ein so guter Dschungelcamp-König (1. Staffel, 2004), wie sein Vater. Lucas Cordalis auf den Spuren seines Vaters Costa: „Ich bin ein Star – lasst mich hier rein!“ Wenn es denn mal so einfach wäre. Lucas Cordalis war im letzten Jahr als Kandidat bereits nach Australien gereist, musste aber wegen einer Corona-Erkrankung statt ins Camp in Quarantäne.

Lesen Sie auch:

Schwere Zeiten

Lucas Cordalis & Daniela Katzenberger: Wir sind zusammen durch die Hölle gegangen

Lucas Cordalis: Pillen statt Kudu-Penis

Pillen statt Kudu-Penis. Diese Wendung schmeckt Lucas Cordalis bis heute nicht, wie er der Schweizer Zeitung „Blick“ jetzt erzählt hat. Cordalis: „Wenn man mich kennt, weiß man, dass ich ehrgeizig bin und Dinge sportlich angehe. Die Geschichte ist ja, dass mein Vater der erste Dschungelkönig war. Ich habe immer gesagt: Solang wir einen König zu Hause haben, wird es für mich aus Respekt ihm gegenüber nicht infrage kommen.“ Nach seinem Tod seien die Karten aber neu gemischt worden. Und so habe er es unbedingt versuchen wollen. Lucas Cordalis: „Dann natürlich vor Ort nur ein paar Kilometer vom Drehort in einem Haus zu sitzen und nicht raus zu dürfen, war für mich die Hölle.“

Lucas Cordalis wartet auf eine Einladung

Was er dann sagt, lässt aufhorchen: „Ich würde mir aber wünschen, dass RTL mich nochmals einlädt.“ Als Schlager.de den Sender zu den Kandidaten der mittlerweile 16. Staffel (Start: Januar 2023) befragte, hieß es (wie immer): „An Spekulationen um die Kandidaten beteiligen wir uns grundsätzlich nicht. Welche Kandidaten wirklich beim Dschungel-Abenteuer 2023 dabei sein werden, das geben wir frühzeitig bekannt.“

Lesen Sie auch:

Rührend

Lucas Cordalis: So lässt er Papa Costa wieder aufleben

Dschungelcamp: Diese Schlagerstars waren dabei

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News