deftig und süßHelene Fischer: DAS muss an Weihnachten bei ihr auf den Tisch

Helene Fischer: DAS muss an Weihnachten bei ihr auf den Tisch © BMC-Images/ Dominik Beckmann
Brigitta Langhoff
stellv. Redaktionsleitung (in Elternzeit)

Helene Fischer trainiert gerade fleißig im kanadischen Montreal für ihre anstehende „Rausch“-Tour 2023. Ob sie die Weihnachtsfeiertage dort auch verbringen wird, darf bezweifelt werden, denn die Sängerin ist ein familiärer und traditioneller Mensch. In einem Interview verriet sie nun auch, was an Heiligabend nicht fehlen darf.

In Deutschland wird an Heiligabend immer noch am liebsten Kartoffelsalat und Würstchen gegessen. Laut Statista kommt diese Kombination bei 36 Prozent der Deutschen auf den Tisch. Etwas deftiger und auch edler darf es hingegen bei Helene Fischer sein. In einem Interview verriet die Ausnahme-Künstlerin jetzt, was bei ihr an Weihnachten nicht fehlen darf.

Lesen Sie auch:

„Das wird ganz ruhig“

Matthias Reim & Christin Stark: Weihnachten nur zu dritt

Helene Fischer braucht Gans und Stollen

Bei Helene Fischer darf es ruhig deftig sein, denn sie findet: „Eine Weihnachtsgans muss dabei sein!“ Doch auch etwas Süßes darf nicht fehlen, wie die 38-Jährige gesteht: „Ein schöner Christstollen ist echt was Feines, wenn der schön saftig ist.“ Laut der Sängerin habe sie zum Glück jemanden in der Familie, der „den besten Stollen macht und da kommt leider keiner ran!“ Wer diesen tollen Stollen macht, hat Helene leider nicht verraten. Hauptsache ist ohnehin, dass es schmeckt. Und bei dem harten Training für ihre spektakuläre Show mit dem Cirque du Soleil kann die zierliche Helene Fischer jede extra Kalorie gut gebrauchen!

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News