Sie braucht keinen MannBeatrice Egli: Allein, aber nicht einsam

Gastartikel
Beatrice Egli: Allein, aber nicht einsam © Torsten Sobke / Schlager.de
NEUE POST

Glücklich sieht sie aus. Das kommt von der Vorfreude auf die Weihnachtstage. Und aufs Skifahren in den Schweizer Alpen, langes Ausschlafen, Schneewandern – und natürlich auf die Zeit mit der Familie. „Das ist wirklich das Schönste für mich“, erzählt Beatrice Egli (34) dann auch und lacht fröhlich. „Weihnachtszeit bedeutet für mich immer Zeit – Zeit zu haben füreinander, miteinander!“

Die Sängerin ist so glücklich, in diesen Tagen ihre Familie zu haben. Mama Ida (58), Papa Bruno (62) und ihre drei Brüder. Denn sie alle sorgen dafür, dass Beatrice zwar an den Feiertagen alleine bleibt, also ohne Partner, ohne eigene Kinder – aber nicht einsam!

Lesen Sie auch:

Er soll es nie erfahren!

Beatrice Egli – Heimliche Liebe: „Es gibt den Einen, in den ich mich verliebt habe“

Einsamkeit kann krank machen

Denn schon allein der Gedanke daran, nur mit sich selbst das Fest der Liebe feiern zu müssen – alleine das sorgt bei Beatrice für schlaflose Nächte. Sie weiß genau: „Einsamkeit kann krank machen.“ Den Körper und die Seele. Oft genug musste sie das schon selber erfahren. „Ich habe unterschätzt, wie viel Arbeit mein Beruf ist, wie oft man unterwegs ist und wie selten man noch im eigenen Bett schläft.“ Und wie allein gelassen sie sich manchmal in solchen Momenten fühlt. „Dann vermisse ich meine Familie sehr!“ An Weihnachten jedoch versammeln sich all ihre Liebsten um Beatrice. Um für sie da zu sein, mit ihr zu lachen, zu Essen, Geschenke auszupacken. Einsam ist sie dann zum Glück nicht!

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News