Schon der dritte neue Kollege„Die große Silvester Show“ mit Francine Jordi: Das sagt sie über ihre Co-Moderatoren

„Die große Silvester Show“ mit Francine Jordi: Das sagt sie über ihre Co-Moderatoren © BMC-Images/Dominik Beckmann
Jenny Rommel
Redakteurin

Morgen um 20.15 Uhr präsentiert Francine Jordi gemeinsam mit Hans Sigl „Die große Silvester Show“ im Ersten. Es ist die erste Zusammenarbeit der beiden und der dritte Co-Moderator für die Musikerin. Denn in den letzten Jahren moderierte sie die Silvestershow bereits mit Alexander Mazza und Jörg Pilawa. Wie ist das für die Sängerin? Welche Pläne hat sie für 2023? Und wie sieht es bei ihr eigentlich in der Liebe aus?

Francine Jordi: „Begegnungen mit anderen Menschen sind spannend“

Seit 2015 präsentiert die Schweizerin gemeinsam mit einem männlichen Co-Moderator den „ Silvesterstadl“ in der ARD, der in diesem Jahr erstmals „Die große Silvester Show“ heißen wird. Erst war Alexander Mazza der Mann an ihrer Seite, dann Jörg Pilawa. Morgen Abend präsentiert sie erstmals mit Hans Sigl Stars wie Beatrice Egli, Marianne Rosenberg und Michelle. Ist die ständige Umstellung für sie unangenehm? Nein, wie sie im Interview mit der Zeitschrift „Viel Spaß“ verrät: „Die Co-Moderationen mit allen drei Moderatoren waren für mich spannende Herausforderungen. Jede Zusammenarbeit war auf ihre Weise einzigartig.“ Sich auf neue, andere Menschen einzustellen, das fällt der Sängerin nicht schwer: „Begegnungen mit anderen Menschen finde ich immer sehr spannend: Wie ticken sie? Was haben sie erlebt oder was beschäftigt sie?“ Francine Jordi ist überzeugt: „Man kann von jedem Menschen lernen“ – ob positiv oder negativ.

Kämpferherz

Francine Jordi: „Die Diagnose Krebs begleitet mich ein Leben lang“

Francine Jordi und Alexander Mazza präsentierten 2015 gemeinsam die „Stadlshow“ © BMC-Images/Dominik Beckmann

Francine Jordi und Alexander Mazza präsentierten 2015 gemeinsam die „Stadlshow“ © BMC-Images/Dominik Beckmann

Bereit für eine neue Liebe

Seit Jahren gilt die 45-Jährige als Dauersingle. Und das, obwohl sie für Schmetterlinge im Bauch längst wieder bereit wäre. „Liebe ist der Sinn des Lebens“, so die Musikerin. Sie verfolgt einen ganz bestimmten Weg, um Mr. Right zu finden: „Ich suche meinen Partner nicht, sondern ich werde gefunden.“ Im Januar 2023 gönnt sich die „Silvester Show“-Moderatorin erst einmal eine kleine Auszeit, bevor ihr Highlight des Jahres bevorsteht: ein eigenes Kochbuch mit dem Titel „Schnell & Traditionell: Meine liebsten Familienrezepte“. Das Kochbuch von Francine Jordi erscheint am 1. April im Lempertz-Verlag und ist eine echte Herzensangelegenheit. Denn es beinhaltet „Rezepte von meinen Omas und meiner Mutter, die zum Teil bis jetzt auch wirklich geheime Familienrezepte waren“.

Aufgeben war keine Option!

Francine Jordi: Wie sie ihren Lebensfluch gebrochen hat

Diese Schlagerstars haben den Krebs besiegt

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News