Erst jetzt kann er über seinen Schmerz sprechenMichael Mendl: So krank und so allein

Gastartikel
Michael Mendl: So krank und so allein © BMC-Images/ Dominik Beckmann
NEUE POST

Er ist so unglaublich tapfer. Aufgeben? Das ist für Schauspieler Michael Mendl (78) keine Option. Wir sprachen mit ihm über die Schicksalsschläge, die er meistern musste…

Sie engagieren sich gerade für das Thema Lungenkrebs.

Ich habe lange geraucht und hatte Glück. Ich habe keinen Lungenkrebs bekommen. Dieses Glück hatten viele andere nicht. Deshalb verdienen Menschen mit Lungenkrebs wie alle Schwerkranken unsere vorbehaltlose Zuwendung und Unterstützung. Ein wenig angestoßen hat dieses Engagement meine Tochter Joana Fink. Sie arbeitet für die Firma Astra Zenica, die diese Aktion ins Leben gerufen hat. Sie hat sogar einen Podcast mit mir gemacht. So nennt man das moderne Gespräch ja wohl … (er lacht herzlich).

Sie erhielten zweimal die Diagnose Krebs. Wie geht es Ihnen heute?

Ich hatte Krebs an der Speiseröhre und am Darm. Ich habe um mein Leben gekämpft – und gewonnen. Dafür bin ich unendlich dankbar. Ich bin operiert worden und bestrahlt. Ein paar Tage später stand ich wieder am Set. Für mich war die Arbeit Reha. Sie fehlt mir. Mein Beruf ist ja meine Berufung.

Ging alles gut? Leiden Sie an Folgeschäden?

Ja, aber ich kann nicht klagen. Immerhin gibt es mich ja noch. Die Bestrahlungen haben Nerven geschädigt. Das schmerzt, ist aber zu ertragen. Und die rettende Darmoperation hat mein Leben auch nicht einfacher gemacht.

Aber Sie können arbeiten.

Ich möchte unbedingt drehen. Die Schauspielerei ist mein Beruf, den ich liebe. Ich hatte einen Minidreh vor knapp drei Jahren. Das war’s. Ich weiß auch nicht, woran es liegt: Gibt es keine Rollen mehr für Männer meines Alters? Oder war ich am Set zu unbequem? Das Ergebnis ist: Ich muss jeden Taler zweimal umdrehen, bevor ich ihn ausgebe. Aber noch komme ich klar. Ich habe angefangen, mich selbst um Jobs zu kümmern. Aber das ist natürlich viel zu wenig. Ich schlängele mich so durch.

Zum Glück sind Sie nicht allein, oder?

Leider doch. Meine Partnerin und ich gehen wieder getrennte Wege. Sie zieht in Kürze aus, geht nach Schwerin. Alles hat seine Zeit. Unsere ist vorüber.

Lesen Sie auch:

Das war nicht ihr Jahr…

Jahres-Rückblick: Diese Schlagerstars sind froh, wenn das Jahr 2022 vorbei ist

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
© Neue Post, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News