Hat sie jetzt alles verloren?Ingrid van Bergen: Schreckliches Feuer-Drama!

Gastartikel
Schlager
DAS NEUE BLATT

Dichter Qualm steigt bis zur Decke, beißender Geruch macht sich breit: Für Ingrid van Bergen (91) ist ein Albtraum wahr geworden. Bei der Schauspielerin hat es zu Hause in Eyendorf (Niedersachsen) kürzlich gebrannt. „Das war ein riesiger Schock für mich“, gesteht uns die 91-Jährige im Interview. Hat sie jetzt alles verloren?

Ingrid van Bergen: Furchtbarer Schicksalsschlag

Rückblick: Mit Mitbewohnerin Mischa (79) hatte Ingrid es sich vor dem Kamin gemütlich gemacht. Als das Feuer erloschen war, brachte Mischa die Asche in einem Karton ins Nebenzimmer. „Ich verstehe einfach nicht, wie das passieren konnte. Ich habe den Karton im Fitnessraum abgestellt und war mir sicher, dass da keine Glut mehr drin ist“, erinnert sich die 79-Jährige. Doch das war ein fataler Irrtum! „Plötzlich roch es so komisch nach Rauch – und als wir nachschauten, qualmte es schon bis zur Decke hinauf. Es war ein Schwelbrand“, erzählt Ingrid mit zitternder Stimme. Ihre Mitbewohnerin Mischa erkannte die Gefahr zum Glück sofort: „Ich rief direkt die Feuerwehr an.“ Die rückte mit fünf Löschwagen an. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit Wasser am Strahlrohr und einer Wärmebildkamera ins Haus, um die Quelle des Rauchs aufzuspüren. Es war der Karton …

Lesen Sie auch:

Eine gelungene Mischung

„Die großen Schlager“ aus vier Dekaden wissen zu überzeugen

Sie hatte einen Schutzengel

Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn van Bergen und ihre Freundin das Feuer-Drama nicht so schnell erkannt hätten. Zumal die Schauspielerin nicht mehr gut zu Fuß ist und Hilfe benötigt. „Wir hatten wirklich Glück im Unglück“, sagt uns Ingrid van Bergen, „Dschungelcamp“-Siegerin von 2009. „Es konnten alle unsere Tiere gerettet werden, unsere Hunde und Katzen“, erzählt sie erleichtert. „Mich hat die Feuerwehr rausgeholt und zu einer Nachbarin gebracht. Es ist Gott sei Dank niemandem was passiert.“ Und was ist mit ihrem Hab und Gut? „Es sind keine persönlichen Erinnerungsstücke zu Schaden gekommen“, so Mischa. „Wir mussten nur Kleidung und Lampen wegwerfen. Und wir müssen noch lüften, weil der Rauch sich überall festgesetzt hat.“ Die beiden Frauen sind den Feuerwehrleuten dankbar. „Ohne ihre Hilfe wäre es nicht so glimpflich ausgegangen. Zukünftig passen wir besser auf.“

Dschungelcamp: Diese Schlagerstars waren dabei

Schlager

Lesen Sie auch:

„Das reißt dir richtig das Herz raus“

Lucas Cordalis spricht im RTL-Dschungelcamp über den Tod von Papa Costa Cordalis

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Das Neue Blatt‘. Jetzt am Kiosk!
© Das Neue Blatt, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News