Kate Middleton: Jetzt steht es fest – Krebs-Erkrankung sorgt für Bruch mit Tradition

© IMAGO/Avalon.red

Das ist Kate Middleton - von der Bürgerlichen zur Prinzessin

Hier sind einige Fakten zur beliebten Kate Middleton oder wie es korrekt wäre: Catherine, Princess of Wales.

Es ist nichts mehr, wie es einmal war! Nachdem Kate Middleton im März bekannt gab, an Krebs erkrankt zu sein, haben die Royals es noch schwerer als sonst, ihre privaten und königlichen Pflichten unter einen Hut zu bringen.

Um seine Ehefrau Kate Middleton im Kampf gegen den Krebs zu unterstützen, hat Prinz William in der Vergangenheit schon einige Termine sausen lassen. Nun fällt eine weitere Tradition des Paares dem Schicksal zum Opfer.

Kate Middleton und Prinz William verpassen besonderes Event

Seit Anfang des Jahres schon müssen Royals-Fans auf der ganzen Welt auf Kate Middleton verzichten. Nachdem es viele Gerüchte um die Gesundheit der Prinzessin von Wales gab, herrschte mit einem persönlichen Video der 42-Jährigen bittere Gewissheit: Sie ist an Krebs erkrankt, unterzieht sich einer Chemo-Therapie (hier mehr).

Nach der Krebs-Diagnose von König Charles III. ist es schon die zweite Hiobsbotschaft der britischen Royals in kurzer Zeit. Prinz William steht wie ein Fels in der Brandung zu seinen Familienmitgliedern, kann allerdings auch nicht alles alleine stemmen.

Der Situation fällt jetzt ein besonderes Event zum Opfer, das Kate Middleton und Prinz William seit Jahren gemeinsam besucht haben: die "British Academy Television Awards" (BAFTA TV Awards). Wie das US-amerikanische Portal "People" berichtet, wird das Paar nicht zu der Verleihung am Sonntag (12. Mai) erscheinen.

+++ Prinz Harry alleine in London unterwegs – dieser Satz von ihm offenbart alles +++

Kate Middleton "liebt die BAFTAs"

Bereits seit 2010 ist Prinz William Präsident der Film- und Fernsehorganisation, die Eltern von George, Charlotte und Louis traditionell gern gesehen Gäste auf den Veranstaltungen. Schon im Februar diesen Jahres hatte Prinz William die Verleihung der "BAFTA Film Awards" alleine besucht, erklärte damals: "Es tut mir leid, dass Kate nicht hier ist. Sie liebt die BAFTAS." Zu dem Zeitpunkt war in der Öffentlichkeit lediglich bekannt, dass sich die Prinzessin von einer geplanten Operation im Magenraum erhole.

Für einen Preis an diesem Sonntag sind unter anderem die "The Crown"-Schauspieler Dominic West (spielt König Charles III.) und Elizabeth Debicki (Prinzessin Diana) nominiert. Prinz William und Kate Middleton werden zwar nicht vor Ort sein, der Thronfolger soll aber eine Video-Botschaft für die Verleihung aufzeichnen.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News