Kate Middleton und Prinz William in Trauer: Rugby-Held Rob Burrow ist tot

© IMAGO/i Images

Kate Middleton und Prinz William: Die Liebesgeschichte der beiden Royals

Prinz William und Herzogin Kate sind das Traumpaar der britischen Königsfamilie. Die beiden Royals führen schon eine sehr lange Beziehung. Bereits seit Ende 2002 sollen sie, mit Unterbrechung im Jahr 2007, liiert sein.

Dominik Göttker
Redaktionsleitung

Es gehört für Mitglieder der royalen Familie zur Job-Beschreibung, auch in den emotionalsten Momente eine gewisse Fassung an den Tag zu legen. Ob in Wut, Trauer oder Freude, Kate Middleton, Prinz William, König Charles III. und Co. haben Haltung zu wahren. Umso bemerkenswerter ist es, wenn die Royals, sei es durch Taten, aber auch durch Worte, ihren wahren Gefühlen Ausdruck verleihen.

Erinnern wir uns nur an die leider schon verstorbene Queen Elizabeth II., die bei der Beisetzung ihres Mannes Prinz Philip eine Träne nicht verstecken konnte. Und auch die neuesten Worte von Prinz William und seiner Frau Kate Middleton zeigen tiefe Trauer.

Kate Middleton und Prinz William trauern um Rob Burrow

Via Instagram gedachten die beiden dem, am zweiten Juni 2024 verstorbenen Rugby-Profi Rob Burrow. Der hatte lange gegen die Motoneuron-Erkrankung, eine Nervenkrankheit, angekämpft, den Kampf jedoch im Alter von 41 Jahren verloren.

++ Krimi um Kate Middleton: „Es könnte Jahre dauern“ ++

In ihrem Trauerposting schreibt der Prince of Wales: „Eine Legende der Rugby-League, Rob Burrow hatte ein großes Herz. Er brachte uns bei, dass wir es in einer Welt voller Widrigkeiten wagen müssen, zu träumen. Catherine und ich senden unsere Liebe an Lindsey, Jackson, Maya und Macy.“

Rugy-Verein trauert um Burrow

Von seinem Verein, den Leeds Rhinos heißt es: „Mit tiefer Trauer kann der Verein bestätigen, dass der ehemalige Spieler Rob Burrow CBE im Alter von 41 Jahren verstorben ist. Seit seiner Diagnose im Dezember 2019 inspirierte Rob das ganze Land mit seinem mutigen Kampf gegen die Motoneuron-Krankheit (MND). Er verstarb friedlich im Pinderfields Hospital in der Nähe seines Hauses im Kreise seiner liebevollen Familie.“



Und weiter: „Burrow spielte seine gesamte Karriere bei den Leeds Rhinos und gewann mit dem Verein als Teil der goldenen Generation jede Auszeichnung. Als hart arbeitender und engagierter Spieler machten ihn seine furchtlosen Leistungen zu einem der angesehensten Spieler in den Reihen der Rhinos.“

Die 3 beliebtesten
Schlager-News