König Charles III. überrascht Prinzessin Lilibet – „Es macht ihn traurig“

© IMAGO/Dave Shopland/Shutterstock

König Charles III.: Ein Leben im Dienste der Krone

Das ist der Werdegang von König Charles III. – von seiner Kindheit bis hin zu seiner Rolle als Monarch.

Schlager.de
Schlager.de

Sie ist die jüngste Sprosse der Royals und hat allen Grund zu feiern: Prinzessin Lilibet (3) erblickte am 4. Juni 2021 das Licht der Welt. Während der kleine Rotschopf in Hollywood gut lachen hat, kommt der wahre Paukenschlag aus der Ferne – und zwar direkt aus dem Herzen Londons.

Dabei setzte ihr Großvater König Charles III. (75) ein besonderes Zeichen trotz familiärer Spannungen. Folgt nun ein Friedensangebot?

König Charles III: Versöhnliche Geste aus dem Königshaus

Das Zuhause von Prinz Harry und Meghan in Montecito verwandelte sich für einen Tag in einen Treffpunkt der Stars. Berühmtheiten wie Katy Perry, Orlando Bloom und deren Tochter Daisy waren unter den Festgästen. Auch ihre prominenten Nachbarn wie Ellen DeGeneres, Gwyneth Paltrow und Oprah Winfrey, die alle in unmittelbarer Nähe wohnen, zelebrierten mit. Während die königliche Familie nicht unter den geladenen Gästen war, ließ es sich Charles nicht nehmen, Lilibet eine besondere Botschaft und ein Geschenk zu übermitteln.

+++ König Charles III. hat nur noch einen Wunsch an Harry und Meghan +++

„König Charles hatte nicht die Absicht, Lilibets Geburtstag komplett zu ignorieren“, erklärte der Royal-Experte Tom Quinn gegenüber dem „Mirror“. „Also hat er ein Geschenk zusammen mit einer Nachricht geschickt.“ Etwa eine Geste des Friedens? Trotz der ausgelassenen Stimmung auf der Party offenbarte ein enger Freund aus Harrys Armeetagen, dass der Prinz durch den anhaltenden Zwist mit seiner Familie betrübt sei.



„Harry wusste, dass sie sowieso nicht kommen würden, und er wollte sie nicht dabei haben. Aber es macht ihn traurig, dass Archie und Lilibet keine Beziehung zu ihren Cousins haben können“, so der Freund gegenüber dem „Mirror“.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News