Prinz Harry: Palast zieht Schlussstrich – es geht um Meghan Markle

© picture alliance/dpa

Prinz Harry: Sein brisantes Enthüllungsbuch

Der Zwist zwischen Prinz Harry, seiner Ehefrau Meghan Markle und den britischen Royals hält mittlerweile über Jahre an. Selbst der Tod von Queen Elizabeth II. oder die Krebs-Erkrankungen von König Charles III. und Kate Middleton brachten bisher keine Versöhnung.

Im Gegenteil: Der königliche Palast ist nun einen weiteren Schritt gegangen, um die Distanz zwischen beiden Parteien zu verdeutlichen. Auf einer offiziellen Seite findet die Geschichte von Prinz Harry und Meghan Markle nämlich ab sofort keinen Platz mehr.

Prinz Harry und Meghan Markle: Drastischer Schritt von offizieller Seite

Mit der Beziehung zwischen Prinz Harry und Meghan Markle fand der Bruch zwischen dem Königssohn und seiner Familie quasi seinen Anfang. Nicht umsonst wurde der Rücktritt der Sussexes als arbeitende Royals auch "Megxit" genannt.

Ist dieser Hintergrund auch die Erklärung dafür, dass man die Beziehung der beiden von offizieller Seite am liebsten vergessen würde? Auf der Webseite der Royals, "royals.uk" ist der Eintrag über Prinz Harry und seine Liebste gelöscht. In dem Statement aus November 2016 bestätigte der Bruder von Prinz William seine Gefühle für die US-Schauspielerin, nahm diese außerdem vor rassistischen Beleidigungen in Schutz.

+++ König Charles III. wagt mutigen Schritt in Richtung Harry und Meghan +++

Prinz Harry und Meghan Markle: Eintrag nach sieben Jahren gelöscht

Nach über sieben Jahren ist die Erklärung jetzt plötzlich nicht mehr auffindbar, dabei sind dort alle offiziellen Statements und Pressemitteilungen der Royals aufgelistet. Die aktuelle Löschung ist nicht die erste Breitseite, die Meghan Markle und Prinz Harry diesbezüglich einstecken müssen.

Erst im März wurden die Biografien der beiden, die bisher einzeln für sich standen, zusammen geführt, dazu der Hinweis, dass die Sussexes sich aus dem Königshaus zurück gezogen haben.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News