„Trooping the Colour”: Szene mit Prinz Louis sorgt für Gelächter – „Immer für eine Überraschung gut“

© dpa

Das ist Kate Middleton - von der Bürgerlichen zur Prinzessin

Hier sind einige Fakten zur beliebten Kate Middleton oder wie es korrekt wäre: Catherine, Princess of Wales.

Diese Bilder waren Balsam für die geschundene royale Fan-Seele: Nach dem zuerst König Charles III. und schließlich auch Kate Middleton ihre Krebs-Erkrankungen innerhalb weniger Wochen öffentlich machten, waren beide beim „Trooping the Colour” zu sehen. Allen voran der Auftritt von Kate Middleton wurde sehnlichst erwartet. Natürlich kam die 42-Jährige nicht ohne ihre drei Kinder George (10), Charlotte (9) und Louis (6).

Gänsehaut-Alarm beim „Trooping the Colour”! Es war der erste öffentliche Auftritt seit ihrer Krebs-Erkrankung: Schon am Freitagabend (14. Juni) kündigte Kate Middleton an: Sie wird bei der Veranstaltung zu Ehren ihres Schwiegervaters anwesend sein (wir berichteten). Ihre Kinder dürfte diese Entscheidung wohl gefreut haben.

+++Kate Middleton: Comeback bei „Trooping the Colour”! Diese Geste sorgt für Gänsehaut+++

„Trooping the Colour” Louis sorgt (mal wieder) für Lacher

George, Charlotte und Louis teilten sich zusammen mit ihrer Mama eine Kutsche. Kate strahlte, lächelte, winkte – herzergreifende Szenen (wir berichteten ebenfalls). Doch nicht nur die Frau von Prinz William sorgte für Aufsehen. Auch ihr Kleinster, Prinz Louis, stand plötzlich besonders im Fokus der Öffentlichkeit – wenn auch wohl eher unfreiwillig.

Nach der Kutschfahrt stellte sich Kate gemeinsam mit ihren Kindern ans Fenster des Gebäudes am Horse Guards Parade. Und dort sorgte der kleine Louis für einen witzigen Moment! Der Sechsjährige ist bekannt dafür, dass er bei öffentlichen Auftritten gerne mal aus der Reihe tanzt.

„Prinz Louis steht kurz davor, Sachbeschädigung zu begehen“

So passierte es auch beim „Trooping the Colour”. Denn große Lust schien der royale Spross nicht auf die Veranstaltung zu haben. Schon in der Kutsche zog er Grimassen – und auch im Gebäude machte er damit munter weiter. Dort guckte etwas grimmig drein – und fing plötzlich an, mit der Gardinen-Schnur zu spielen! „Er ist immer für eine Überraschung gut“, lachte ARD-Royals-Expertin Leontine von Schmettow, die das britische Spektakel für den Fernseh-Sender kommentierte.



Und auch die Social-Media-Gemeinde amüsierte sich prächtig über Louis. „Prinz Louis steht kurz davor, Sachbeschädigung zu begehen“, witzelt ein „X“-User über die Szene mit der Gardinen-Schnur. Übel nimmt ihm das natürlich keiner – am Ende des Tages ist Louis eben auch nur ein Kind.

Die 3 beliebtesten
Schlager-News