Suche
Radio starten

Anita und Alexandra Hofmann: “Wilde Zeiten” – Ein Album mit extra Überraschungen

Anita und Alexandra Hofmann: “Wilde Zeiten” – Ein Album mit extra Überraschungen ©www.anita-alexandra.de

“Unfassbar, was für eine Zeit wir alle gerade durchleben! Als wir im März die Fanzeitung an euch schicken wollten, brach die ganze Welt zusammen. (…) Niemand wusste, wie es weitergeht! Mittlerweile haben wir uns neu sortiert”, so Anita und Alexandra in der Fanzeitung. Das Ergebnis dieser Arbeit legen uns beide heute hörbar vor: Ihr neues Album “Wilde Zeiten”, das in den sicherlich unruhigsten Zeiten ihrer Karriere entstanden ist.

Einen musikalischen Vorgeschmack auf das Album haben uns Anita und Alexandra durch die Ballade "Im größten Sturm" bereits geliefert. Dieses, in Zusammenarbeit mit den Fans entstandene Lied, drückt die Gefühlslage der Menschen in der Corona-Zeit aus. "Wer soll das noch verstehen, was um uns herum gerade passiert", so die Leitfrage, mit der der Refrain der Ballade beginnt. Sicherlich gibt es viele Überlegungen, die alle angestellt haben im Zusammenhang mit Corona. Eines ist allerdings gewiss: Mit der vorliegenden CD "Wilde Zeiten" erhalten wir von Anita und Alexandra stimmungsvolle Musik, die uns aus der schweren Zeit herausholt und uns wieder neu die Freude am Leben schenkt.

Tanzbare Titel, die das Urlaubsfeeling wecken

Wilde-Zeiten_Cover

©www.anita-alexandra.de

Neben der angesprochenen Ballade "Im größten Sturm" und dem Lied "Barfuss auf Balkonien", welches Anita und Alexandra unter anderem bei "Immer wieder sonntags" und dem ZDF-Fernsehgarten präsentiert haben, sind auf dem neuen Album auch Titel zu finden, die durchaus das Potential haben, als Single ausgekoppelt zu werden: "Herrlich anders" beispielsweise, der ausdrückt, dass es normal ist, anders zu sein. Das Lied soll die Menschen von dem klassischen Schubladendenken befreien und so den Blick auf die Mitmenschen weiten. Daneben gibt es noch "Feuer und Benzin" oder "Endlich frei", die man sich durchaus gut tanzbar auf der Tanzfläche vorstellen kann. Nicht zu vergessen die Up-Tempo-Nummern "So klingt mein Herz", "Beide verrückt", die aus dem Herzen der Sängerinnen sprechen und so einen Blick in deren Herzen schenken. Um das passende "Holiday at home" – Feeling aufkommen zu lassen, finden sich auf dem Album auch Gianna Nanini Coverversionen von "I maschi" und "Un estate Italiana", die uns das Adria-Feeling nach Hause holen und so den Sommer, trotz Pandemie, erträglich gestalten lassen.

Viele Mitarbeiter – ein Ergebnis

Um ein Album entstehen zu lassen, benötigt es viele Menschen, die sich der Sache annehmen und versuchen, gemeinsam einen passenden Weg zu finden. In der Musik müssen eben in erster Linie die Lieder ansprechend sein, um thematisch Gehör zu finden. Anita Hofmann hat für das Album insgesamt sechs Titel geschrieben: Neben "Herrlich anders", "Barfuss auf Balkonien" oder "Im größten Sturm" stammen noch "Heisser Sommer", "Happy Hour" oder "Beide verrückt" aus der Feder der Sängerin. Daneben haben zahlreiche andere Komponisten Liedvorschläge vorgelegt, die dann ausgewählt wurden. Einer von ihnen war der im Schlager sehr bekannte Komponist und Texter Tobias Reitz.

Das neue Album "Wilde Zeiten" hat somit zwei Themenblöcke, die angesprochen werden: Einerseits die stürmischen Zeiten, die wir erleben und andererseits das Urlaubsfeeling zu Hause, das wir ertragen müssen. Durch die vorliegende Musik von Anita und Alexandra ist es allerdings erträglicher, diese Zeitepoche zu bestehen. Und es gibt sogar noch eine kleine Überraschung:  Anita & Alexandra für Fans und Freunde wieder eine ganz besondere Fan-Box mit sommerlichen Überraschungen vorbereitet. Diese gibt es in limitierter Auflage und kann online bestellt werden.

Andreas Breitkopf24.07.2020Andreas Breitkopf

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan