Maite Kelly: Wer kämpft, gewinnt!

Maite Kelly: Wer kämpft, gewinnt! © Electrola

Vergangenen Monat erschien das neue Album „Hello!“ von Maite Kelly – nach ihren zwei sehr erfolgreichen Alben „Sieben Leben für dich“ und „Die Liebe siegt sowieso“ lag die Messlatte daher hoch. Nach dem das neue Werk direkt die Spitzenposition erreichen konnte, ist es nach dem darauf folgenden Platz am letzten Freitag wieder auf die Top 3 geklettert – dass sich „Hello!“ allgemein auch ganz und gar nicht verstecken braucht, beweist Maite Kelly mit einem sehr vielseitigen Werk, dass voller starker Texte steckt -und mit so manchem Party-Kracher punkten kann. Neben der Standard-Fassung im edlen Digipack (Erstauflage) gibt es eine tolle Fanbox. Unter den Songwritern stecken Ex-Feuerherz Mitglied Sebastian Wurth und Newcomer Daniel Sommer („Für Gefühle kann man nichts“ sowie „Ich hasse dich, ich liebe dich“). Schon die im Vorfeld releaste Single „Einfach Hello“ machte so richtig Spaß. Wir haben uns das Album angehört und verraten euch, warum es absolut hörenswert ist.

Im sehr originellen Song "Du gewinnst" besingt Maite Kelly die Eroberung ihres Herzens in Form eines Fußball-Matches. Nach imposantem Intro legt die starke Up-Tempo-Nummer so richtig los. Die Zeilen "Du kennst den Strafraum wie ein Herzstürmer", und weiter "du gewinnst, 1:0 für dich" machen deutlich, dass er genau die richtigen Mittel fand und in der Champions League agiert. Auch wenn sie „bis jetzt immer unschlagbar“ war, muss sie ihre Niederlage eingestehen. Hier hat es ganz eindeutig so richtig gefunkt! Da brennt ganz gewiss auch jede Tanzfläche! Und auch in „Du Schuft!“ (ein heute eher selten benutzter Begriff, der jedoch hier herrlich gut passt), geht der Sieg an ihn. Egal was er tut oder wie unpünktlich er auch ist, "dahin ist meine Wut", weiß sie genau. Wie Katzenbesitzern ihr Katze kann sie ihm einfach nicht böse sein, ist gar völlig besessen von ihm.

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Maite Kelly: Sie ist ihm hoffnungslos erlegen!

In "Sag ja, nicht nein" hingegen ist es sie, die die Initiative ergreift. Man trifft sich in diesem echten Dancefloor-Kracher mit exzellenten, sehr dominanten Beats in der Disco und sie ist sich direkt sicher: "Ohne dich geh ich nicht heim". Doch er scheint zu schüchtern, "was ist denn so schwer" fragt sie sich und weiß genau "ich muss mich jetzt trauen". Ein topmoderner Titel, der ebenfalls zu gefallen weiß! Wiederrum eine Art Gegenpendant zu diesem Titel ist „Ich hasse dich, ich liebe dich“ - ebenfalls ein Party-Titel, indem es nämlich weitaus flotter zu geht. "Vom ersten Moment wusste ich, dass du mir Ärger bringst" ist sie sich gewiss, doch "im nächsten Moment stand ich schon küssend an der Wand". Sie verflucht und vergöttert ihn zu gleich, ist ihm hoffnungslos erlegen. Der Titel animiert zum Mitsingen, dazu tragen auch die Passagen im letzten Drittel bei. Zudem zeigt sich der Sound als sehr extravagant – das macht so richtig Spaß!

Maite Kelly: Auch ruhige Töne

© Electrola

Ebenfalls von Sebastian Wurth und Daniel Sommer geschrieben ist der Titel „Für Gefühle kann man nichts“ und sprüht vor positiver Energie. Der freche Song bringt ein Paar ganz offensichtlich „in Teufels Küche“, keine Frage sie „haben Grenzen überschritten“ und wissen genau „es kommt doch sowieso ans Licht“. Beide können ihren Gefühlen nicht widerstehen, der Titel bringt dabei Hit-Potenzial mit – zudem hat er großartige Mitsing-Passagen, genau wie „Ich hasse dich, ich liebe dich“. Und auch in „Einmal ist immer das erste Mal“ sind es die Gefühle, die keine Wahl lassen. Dabei lässt sich inhaltlich eine Anlehnung an Klaus Lages Klassiker „1000 und eine Nacht“ nicht von der Hand weisen – nur dass es statt tausend mal berührt hier hundert Mal alles gut ging. Sie ist sich sicher: „Nie waren wir so nah“ und weiter „irgendwann muss es ja passieren“. Der Song ist einer der ruhigeren Titel auf dem Album.

Teste Dein Wissen über Maite Kelly!

Um Herzschmerz dreht sich der Titel „Was wäre, wenn“. In diesem kann sie ihn einfach nicht loslassen. Die Zeilen „Ich weiss, es ist so kompliziert“ und weiter „doch ich spür, da ist noch Leben“ unterstreichen dies. Ihr stures Herz hängt noch immer an ihm und stellt sich dabei die Frage: „Was wäre wenn, wir uns sagen das wir uns für immer lieben?“ Der Titel, welcher nach ruhigen Beginn an Tempo aufnimmt bringt ganz viel Gefühl mit, stark! Und auch „Ist es denn zu spät (Die Liebe waren wir)“, weiß zu gefallen. Der melodramische Song und doch zugleich rockige Titel stellt die große Frage, ob die große Liebe doch noch nicht vorbei ist, auch wenn man sich gegenseitig verletzt hat.

Maite Kelly: Musikalische Motivation

Echte Mutmacher hingegen sind „Solange die Sehnsucht in mir lebt“ sowie „Von Mal zu Mal“: Erstgenannter beeindruckt mit einem visuellen imposantem Sound und ruft dazu auf, immer seinen Weg zu gehen und seine Träume zu leben. „Tut es auch weh ich geh meinen Weg“ und weiter „irgendwann komm ich an“ besingen ihre Gewissheit. Der Power-Song macht so richtig Freude und motiviert, seinem Herzen zu folgen. Keine Frage, das geht raus an alle Träumer! „Von Mal zu Mal“ punktet mit dominanten, stetigen Klavierklängen und sendet die Message, dass man immer an das Gute glauben sollte. „Frust frustiert dich und zerreißt dich wie Papier“ - grade in diesen Zeiten ein topaktueller, gefühlvoller Titel, welcher vielen Menschen aus der Seele sprechen dürfte.

Oben ohne: Diese Stars zeigten sich ohne Schminke

 

Abgerundet wird das neue Werk von Maite Kelly mit „Wenn wir uns wiedersehen“ und passt ebenfalls in diese Zeit. Denn „ob nah oder fern“ das Band zu engen Freunden oder Mitmenschen kann unhiemlich stark sein, egal wieviel Zeit auch vergeht“. Der Titel erzeugt echte Aufbruchsstimmung. Die Zeilen „Und wir feiern auch im Regen“ sowie „wir tanzen auf das Leben“ unterstreichen dies. Auch der Zusammenhalt wird grandios besungen: „Du hörst mich auch wenn ich gar nichts sag“. Keine Frage, gute Freunde sind „immer für einander da“ - eine tolle Botschaft, mit ganz viel Wahrheit!

Kevin Drewes12.04.2021Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan