Nino de Angelo

Nino de Angelo © Christine Kröning / Schlager.de

Steckbrief von Nino de Angelo

  • Bürgerlicher Name: Domenico Gerhard Gorgoglione
  • Geburtsdatum: 18. Dezember 1963
  • Geburtsort: Karlsruhe
  • Beruf: Sänger & Schauspieler
  • Körpergröße: 1,70 m
  • Familienstand: in einer Beziehung mit Simone Lux
  • Wohnort: Wertach im Oberallgäu
  • Kinder: eine Tochter (Louisa-Marie Beyer) und einen Sohn (Luca Leon Gorgoglione)
  • Sternzeichen: Schütze

Das Wichtigste in Kürze

  • Nino de Angelo ist ein deutscher Sänger
  • Seinen Durchbruch als Sänger feierte Nino de Angelo 1983 mit den Songs „Ich sterbe nicht nochmal“ und „Jenseits von Eden“
  • Der Sänger macht vor einiger Zeit seine Kokain- und Alkoholsucht öffentlich

Nino de Angelo: Leben und Karriere

Die Anfänge

Nino de Angelo wurde am 18. Dezember 1963 in Karlsruhe geboren. Der Deutsch-Italiener sang am Anfang seiner Karriere in diversen Pianobars Coversongs von Elvis Presley und Adriano Celentano. 1981 wurde er schließlich bei einem dieser Auftritte von einem Plattenproduzenten entdeckt. Mit gerade 17 Jahren bekam er einen Plattenvertrag, den seine Mutter Stella unterschrieb. Die ersten Singles kamen unter dem Künstlernamen Nino auf den Markt und waren nicht erfolgreich. Ein Jahr später kam es zur Erfindung des neuen Namens Nino de Angelo.

Sein großer Durchbruch

1983 schaffte Nino de Angelo mit den Songs "Ich sterbe nicht nochmal" und "Jenseits von Eden" seinen großen Durchbruch. Letzterer stürmte die Spitze der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Single gehört mit über 500.000 verkauften Einheiten zu den erfolgreichsten Produktionen im Schlager. Ende der Achtziger arbeitete Nino de Angelo mit Dieter Bohlen zusammen. 1989 produzierte der Poptitan den Song "Flieger", mit dem Nino de Angelo den 14. Platz beim "Eurovision Song Contest" belegte. Die Single "Samuraj", die zum Soundtrack der legendären ZDF-Serie "Rivalen der Rennbahn" gehörte, landete auf Platz 11 der deutschen Charts.

Musikalische Neuausrichtung

Anfang der 1990er machte Nino de Angelo Schluss mit dem Schlager und widmete sich der Rockmusik - ohne nennenswerten Erfolg. In den Folgejahren arbeitete Nino de Angelo an mehreren musikalischen Projekten: So kooperierte er mit Künstlern wie Mr. President und Michael Jackson. An die glorreichen Zeiten von "Jenseits von Eden" konnte Nino de Angelo allerdings nicht anknüpfen. Zudem beteiligte sich der Sänger an Film- und Bühnenprojekten. In den 1990er Jahren ging er zusammen mit Peter Maffay und dessen populären Musicals Tabaluga und Lilli auf Tournee. Für die deutsche Fassung des Disneyfilms "Ein Königreich für ein Lama" sang er 2001 den im Original von Sting komponierten Titel "Heile Welt".

Wieder Erfolg im Schlager

In den 2010er-Jahren kehrte Nino de Angelo in den Schlager zurück. Mit seinen Alben "Meisterwerke - Lieder meines Lebens" (2014) sowie "Liebe für immer" (2017) sorgte der Karlsruher für beachtliche Charterfolge. Sein Album "Gesegnet & verflucht" (2021) landete sogar auf Platz 2 und wurde sogar mit Gold ausgezeichnet. Seit "Jenseits von Eden" ist ihm dieses Kunststück nicht mehr gelungen.

Nino de Angelo: Diskografie

 Studioalben

  • 1983: Junges Blut
  • 1984: Jenseits von Eden
  • 1984: Zeit für Rebellen
  • 1986: Ich suche nach Liebe
  • 1987: Durch tausend Feuer
  • 1988: Baby Jane
  • 1989: Samuraj
  • 1989: Flieger
  • 1991: De Angelo
  • 1993: Verfluchte Zeiten
  • 2000: Schwindelfrei
  • 2002: Solang man lebt..
  • 2004: Un momento Italiano
  • 2005: Nino
  • 2012: Das Leben ist schön
  • 2014: Meisterwerke -  Lieder meines Lebens
  • 2017: Liebe für immer
  • 2021: Gesegnet & verflucht

Auszeichnungen und Ehrungen

  • 1984, 1988, 1991:  Goldene Stimmgabel
  • 1984: Erhalt des Löwen von Radio Luxemburg in Gold für "Jenseits von Eden"“
  • 1985: Midem Trophy Cannes für "La Valle Del Eden"
  • 2021: Smago! Award
  • 2022: Gold für das Album "Gesegnet & verflucht"

Nino de Angelo: Privates

Krankheiten und Drogensucht

1996 erlitt Nino de Angelo einen schweren Schicksalsschlag: Die Ärzte diagnostizierten Lymphdrüsenkrebs bei ihm, worauf sich der Musiker für eine Weile aus dem Showgeschäft zurückzog. Der Karlsruher kämpfte mit seiner ganzen Kraft gegen die heimtückische Krankheit und besiegte sie letztendlich. Um anderen Betroffenen zu helfen, engagiert sich Nino de Angelo für die Deutsche Krebshilfe. In den folgenden Jahren musste Nino de Angelo weitere gesundheitlich Rückschläge verkraften: 2009 erkrankte der Sänger an der Immunschwächekrankheit ITP. Ihm musste daraufhin die Milz entfernt werden. 2016 musste sich der "Jenseits von Eden"-Star einer Not-Op am Herzen unterziehen. Drei Monate später diagnostizierten die Ärzte die Lungenkrankheit COPD. Fans machen sich seitdem große Sorgen, dass Nino de Angelo aufgrund seines Gesundheitszustand in den kommenden Jahren stirbt. Dass Nino de Angelo nicht gerade schonend mit seiner Gesundheit umgegangen ist, ist kein großes Geheimnis: Der Musiker hat zugegeben, jahrelang kokainabhängig gewesen zu sein.

Sein Liebesleben

1986 heiratete Nino de Angelo seine erste Frau Judith Coersmeier. Aus dieser Ehe stammen die Kinder Louisa und Luca. 1998 wurden Nino und Judith geschieden. Die zweite Ehe des Sängers mit Michaela scheiterte bereits nach 20 Monaten. Am 27. Dezember 2007 ging er mit seiner Jugendfreundin Renée zum dritten Mal den Bund des Lebens ein. 2014 folgte seine bereits vierte Ehe mit Larissa Schmidt. Mittlerweile lebt Nino de Angelo mit seiner neuen Partnerin Simone Lux zusammen.

Nino de Angelo im TV

Rollen in Filmen, Serien und weiteren TV-Formaten

  • 1989: Die Bertinis
  • 2008-2009: Unter uns
  • 2012: Küstenwache (Folge: "Jenseits von Eden")
  • 2015: Promi Big Brother (3. Platz)
  • 2017: Alarm für Cobra 11 (Folge: "Jenseits von Eden")

Die häufigsten Fragen zu Nino de Angelo

War Nino de Angelo verheiratet?

Ja, Nino de Angelo war insgesamt viermal verheiratet. Seine Frauen hießen Judith, Michaela, Renée und Larissa.

Wo wohnt jetzt Nino de Angelo?

Der Schlagerstar wohnt mit seiner neuen Partnerin Simone Lux auf einem Pferdehof in Wertach im Oberallgäu.

Welche Probleme hatte Nino de Angelo?

Die Krankenakte von Nino de Angelo ist lang: Lympdrüsenkrebs, die Lungenkrankheit COPD, die Immunkrankheit ITP sowie eine Herz-OP. Darüber hinaus war Nino de Angelo jahrelang kokainabhängig.

Nino de Angelo Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Sommer Marketing + Eventservice GmbH
Büro Nino de Angelo
Postfach 1308
27302 Bruchhausen-Vilsen




Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan