Suche

Sotiria: Diesen wertvollen Tipp bekam sie von Maite Kelly!

Sotiria: Diesen wertvollen Tipp bekam sie von Maite Kelly! © Katrin Voigt / Schlager.de

Mit gerade mal 14 Jahren landete Sotiria als Ria Schenk ihren ersten großen Hit. Als “Eisblume” wurde sie 2008 bundesweit ein Star. Doch dann wurde es ruhig um die Sängerin. 2018 veröffentlichte sie ihr erstes Solo-Album “Hallo Leben”. Seitdem ist sie aus der Schlagerwelt nicht mehr wegzudenken. Sotiria hat uns in der Schlager.de-Redaktion besucht und sie hat uns verraten, wie es ist, plötzlich neben Megastars wie Marianne Rosenberg auf der Bühne zu stehen und welche Mädchentipps sie von Maite Kelly bekommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

 

Dein aktuelles Album “Hallo Leben” ist ja bereits Dein drittes Album! Erklär das doch mal!

“Genau genommen, ja! Aber als Solo-Künstlerin ist das jetzt mein Debütalbum. Ich habe früher, als ich noch jung war, mit meiner Band als ‘Eisblume’ bereits zwei Alben veröffentlicht.”

Und wieso die Veränderung? Was war passiert?

© Polydor (Universal Music)

“Nach dem zweiten Album haben alle meine Freunde studiert oder eine Ausbildung gemacht. Ich hatte quasi nichts. Bis dahin hatte ich nur Musik gemacht. Und dann hatte ich ein totales Bedürfnis nach Sicherheit. Ich habe mich gefragt, was ist, wenn ich nicht mehr auf die Bühne gehen kann, nicht mehr singen kann oder das alles nichts wird. Dann dachte ich jedenfalls, ich lerne mal was ‘Vernünftiges’, habe damit meine Eltern glücklich gemacht, habe Wirtschaftskommunikation studiert, habe auch abgeschlossen und gearbeitet. Ich bin auch total froh, dass ich das gemacht habe. Aber ich habe dann auch gemerkt, Sicherheit allein ist dann auch nicht das Wahre. Und dann wollte ich wieder Musik machen und wieder auf die Bühne. Da lagen so fünf bis sechs Jahre dazwischen. Und dann wollte ich auch nicht mehr Eisblume heißen. Ich finde, das klingt komisch, wenn man älter wird und immer noch Eisblume genannt wird, das passt irgendwie nicht. Also habe ich meinen echten Namen genommen.”

Und wieso nun deutscher Schlager?

“Ich bin da gar nicht so festgelegt. Ich saß mit Henning Verlage im Studio, das ist auch der Produzent vom Grafen von Unheilig. Und dann war das einfach ein kreativer Prozess, wir wollten sehen, wo das hinführt. Wir haben einfach Musik gemacht. Mir sind die Texte sehr wichtig, die Message, die Aussage und die Musik soll dann drumherum passen. Und dann ist das Album rausgekommen. Als Künstler steckt man sich da nicht eine Schublade. Ich gehe da nicht konzeptionell ran, ich mache einfach Musik. Und dann durfte ich auf die Schlager-Bühnen, habe Einladungen zu wirklich schönen Sendungen bekommen. Und da bin ich sehr dankbar! Ich will einfach Musik machen und da ist es mir egal, ob ich auf Rockbühnen stehe oder eben in einer Silbereisen-Show! Die Menschen sind alle gleich und ich will niemandem vorschreiben, welche Musik er gern hört.”

Alle Videos Deines Stars - natürlich bei uns!

Sotiria - Ein Licht für dich (Offizielles Musikvideo)

Jetzt ansehen
Alle Videos von
findet Ihr in der Mediathek
Zur Mediathek

Hier geht es zum zweiten Teil des Interviews

Katrin Voigt

Die 3 beliebtesten
Schlager-News