Suche

Frank Zander: Hat sein eigener Mitarbeiter ihn überfallen?

Frank Zander: Hat sein eigener Mitarbeiter ihn überfallen? © frank-zander.de

Vor kurzem berichteten wir bereits, dass der Lieblings-Imbiss von Schlagerstar Frank Zander “Zum Würfel II” in Berlin überfallen wurde. Jetzt verdächtigt die Polizei u.a. auch den Mitarbeiter, der in der Nacht zum 19. Juli in der Gaststätte arbeitete, bestätigt uns Imbiss-Besitzer Olaf Schenk. Der Schaden soll sich auf rund 2000 € belaufen.

 

“Zum Würfel II” ist für Frank Zander eine Herzensangelenheit. Gemeinsam mit dem Berliner Gastronom Olaf Schenk hat er eigens für den Imbiss sogar eine Curry-Sauce kreiert. Der Imbiss, der im Sommer 2018 öffnete, hat 24 Stunden geöffnet. Doch das Schnellrestaurant steht unter keinem guten Stern: Im Dezember der erste Einbruch, Anfang des Jahres wurden zwei Mitarbeiter krankenhausreif geschlagen und nun vor ein paar Tagen der nächste Angriff. Und bei diesem soll sogar ein Mitarbeiter Komplize sein! Das bestätigt uns nun Imbiss-Chef Olaf Schenk. Die polizeilichen Ermittlungen laufen bereits. Die harte Konsequenz des Ganzen: Der Imbiss hat seinen 24-Stunden-Betrieb aufgegeben und bleibt nachts erstmal geschlossen.

Alle Videos Deines Stars - natürlich bei uns!

SchlagerPlausch mit Frank Zander | Schlager.de

Jetzt ansehen
Alle Videos von Frank Zander
findet Ihr in der Mediathek
Zur Mediathek

Das lässt natürlich auch einen alten Showhasen wie Frank Zander nicht kalt. Im Interview mit BILD sagte er: “Ich bin erstmal total stolz auf die Berliner Polizei. Die haben Vollgas gegeben. Natürlich muss jetzt erstmal sichergestellt sein, dass Mitarbeiter an dem Raubüberfall beteiligt waren. Das wäre echt richtig bitter. Und es ist natürlich schade, dass die Currysauce aus Sicherheitsgründen jetzt nur noch von 9 bis 23.30 Uhr verkauft werden kann. Sonst war ja rund um die Uhr geöffnet und ich konnte immer hin, wenn ich Hunger hatte. Mein Herz hängt einfach an dem Laden.”

Doch wie kam es zu der Annahme, dass ein Mitarbeiter in dem Überfall involviert war? Olaf Schenk berichtet uns, dass er mit Kumpel und Gastronom Norbert Raeder Aufrufe in den sozialen Netzwerken gestartet hatte – mit einer Belohnung von 1000 €. Das hat offenbar gefruchtet, denn es hat sich jemand gemeldet und einen Hinweis gegeben. Nun bleibt abzuwarten, ob sich der Verdacht bestätigt.

Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News