Suche
Radio starten

Lena Laval: “Man kann offen über Affären sprechen”

Exklusiv
Lena Laval: “Man kann offen über Affären sprechen” © Sebastian Sonntag

Für Lena Laval aus Stuttgart geht mit ihrem Album “Alles und immer” ein langersehnter Traum in Erfüllung, denn bereits als Kind war Sängerin ihr absoluter Wunschberuf. Voll auf Risiko schmiss sie ihre Bankkarriere und gründete mit Hilfe von zahlungsfreudigen Sponsoren ihr eigenes Label. Darüber spricht sie mit uns im Interview und sie verrät,  warum sie offen über Affären spricht.

 


Dein Debütalbum trägt den Titel "Alles und immer", mit dem du deine Karriere als Schlagersängerin wagst. Wie schwer fiel Dir die Entscheidung, nach deiner abgeschlossenen Ausbildung, in die Schlagerbranche zu wechseln und dafür Deinen erlernten Beruf aufzugeben?

Albumcover "Alles & immer" Lena Laval

© Lioness Music

"Das fiel mir überhaupt nicht schwer, da dies immer schon mein großer Traum war - zu singen. Dass dieser eines Tages in Erfüllung geht, habe ich immer sehr gehofft. Nachdem ich diese Chance mit Oli Nova und diesem coolen Team bekommen habe, ist es einfach unfassbar, dass ich sehr zu schätzen weiß. Dabei muss man eben auch mal bereit sein, was zu riskieren und ich habe ja eben auch noch meinen Beruf, wo ich immer wieder zurück kann." 

Dabei hast du auch Dein eigenes Musik Label Lioness Music gegründet, wie kam es zu dieser Idee?
"Wir haben dabei im Team gesprochen, wie wollen wir dies angehen und sind dann zu dem Entschluss gekommen, dass es eigentlich ein sehr großes Alleinstellungsmerkmal ist, wenn ich wirklich mein eigenes Label gründe. So bin ich losgezogen und habe mir private Investoren für das Startkapital gesucht, dass auch sehr gut funktioniert hat. Zum Schluss war es dann eine gemeinschaftliche Idee und so haben wir das Label gegründet. Zum Glück hat dies auch alles sehr gut funktioniert."

Alle Videos Deines Stars - Natürlich bei uns!

Deine erste Hit-Single "Ich will nur spielen" kam beim Publikum schon sehr gut an. Das Musikvideo habt Ihr in Las Vegas gedreht. Welche Erfahrungen konntest Du für Dich dabei sammeln und welche Erlebnisse hast Du von dort mitgenommen?

"Las Vegas war die verrückteste Stadt, die ich je gesehen habe. Das ist echt total beeindruckend dort. Ich glaube, wenn man noch nie dort war, kann man dies überhaupt nicht glauben. Es sind dort so viele helle Lichter und es war eine sehr große Hitze, da wir zur heißesten Jahreszeit dort waren. Das Video haben wir letztes Jahr im Juli gedreht - bei 50 Grad im Schatten. Dabei habe ich dann auch zum ersten Mal eine Wüste gesehen. Es waren mega Eindrücke in eine ganz andere Welt. So war dies auch bisher meine weiteste Reise, die ich je gemacht habe und dann noch in Verbindung zu meinem allerersten Musikvideo war dies für mich einfach grandios."   

Den Titel durftest Du dann in der Live-Sendung "Immer wieder sonntags" präsentieren. Was war das für ein Gefühl für Dich, dort aufzutreten?
"Das war wirklich mega! Mein erster Auftritt mit meiner Single und dann gleich im Fernsehen. Dabei durfte ich durch die Menschen in der Arena laufen, die mir so viel Energie mitgegeben haben. Nach der Show gab es so ein tolles Feedback, bei dem mich sehr viele Menschen für diesen tollen Auftritt gelobt haben."  

Das große Schlager.de-VideoQuizTeste jetzt Dein Wissen!

Lena Laval: "Man kann offen über Affären sprechen"

 

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Maximilian Morath30.09.2019Maximilian Morath

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan