Suche
Radio starten

Nina-Marlisa Lenzi: Diese Newcomerin ist auf den Spuren von Sarah Connor

Nina-Marlisa Lenzi: Diese Newcomerin ist auf den Spuren von Sarah Connor © Michael de Boer

Schon viele Jahre ist Nina-Marlisa Lenzi sehr erfolgreich als Moderatorin in verschiedenen TV-Formaten aktiv. Ihren großen Traum, einmal bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg mitzuspielen, konnte sie sich zwar noch nicht erfüllen, jedoch wird dafür ein anderer Traum wahr. Das, und was die sympathische Hamburgerin noch an spannenden Geschichten im exklusiven Interview zu berichten hatte, lest Ihr hier!

Nina-Marlisa, Du bist als Moderatorin in verschiedenen TV-Formaten tätig, 2018 hast Du Deine Schlager-Karriere gestartet. Wie kam es dazu?

"Eigentlich war die Musik durch meine Musical-Ausbildung schon vorher da. Aber wie das Leben so spielt. Es kommt immer anders als geplant und es sollte wohl so sein, dass mein Weg mich erstmal in die TV-Landschaft führte. Ein Volontariat bei Hamburg-1-TV und ein Angebot für eine TV-Show beim Sender "tm3" waren der Start. Die Liebe zur Musik war aber immer da. Ich habe nebenbei Songs geschrieben und produziert. Der richtige Zeitpunkt fehlte aber noch. 2018 dachte ich dann: Jetzt oder nie!"

Im selben Jahr bist Du vor rund 15.000 Feierwütigen bei Hamburg Olé aufgetreten. Zuvor hast du bei der Grefrather Hallengaudi überzeugt. Geht da auch einer so erfahrenen Moderatorin manchmal der Stift?

"Ich weiß nicht, wie viele TV-Sendungen und Live-Events ich schon moderiert habe, aber ich denke, dass mir auf diesem Gebiet nichts mehr passieren kann. Das ist mittlerweile Routine für mich, aber natürlich bin ich auch da kurz vor einer Sendung ein Stück weit aufgeregt. Das ist aber ein eher angenehmes Gefühl. Dieser gewisse Adrenalinkick tut gut. Ganz anders ist das Gefühl kurz vor einem Auftritt als Sängerin. Wenn man weiß - tausende Menschen stehen da jetzt und haben Dich genau im Blick, das ist unbeschreiblich!"

Nina-Marlisa mit ihrem Bruder

© Foto: privat

Du hattest ja schon mehrere Topstars wie Nino de Angelo, Rainhard Fendrich, N'Sync, Boyzone und auch Sarah Connor in Deinen Sendungen. Wie ist es für Dich, nun die andere Perspektive kennenzulernen?

"Das ist natürlich klasse, plötzlich mit den Leuten auf einer Bühne zu stehen, die Du vorher interviewt hast. Etwas komplett anderes und wahnsinnig aufregend für mich."

Was gefällt Dir denn besser?

"Die Musik ist es ein frisches, neues Umfeld für mich. Ich habe tierisch Lust, da jetzt richtig Gas zu geben und alles mitzunehmen, was geht. Das Moderieren werde ich allerdings nie aufgeben, da bin ich zu Hause. Am schönsten wäre es natürlich, beides miteinander zu verbinden."

Schreibst Du deine Songs eigentlich selbst?

"Ja, ich schreibe meine Songs selber. Das ist natürlich ein Prozess. Ich habe eine Textidee, fange an, sie am Klavier entstehen zu lassen und setze mich dann mit meinen Produzenten zusammen. Zu wissen, dass diese auch schon für Matthias Reim, Sarah Connor oder auch Bernhard Brink geschrieben haben, ist natürlich klasse."

Hörst Du denn privat auch Schlager? 

"Ich bin Schlagerfan durch und durch, höre aber natürlich auch andere Musik, wie Italo Pop oder auch die aktuellen Charts. Bei guter Schlagermusik geht mir aber mein Herz auf. Ich liebe diese schönen Melodien und Texte. Schlager macht mir einfach gute Laune. Wenn ich alleine bin, zu Hause oder im Auto, läuft bei mir immer Schlager."

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Was können wir in Zukunft noch von Dir erwarten?

"Wir planen vor dem Album, das im Frühjahr 2021 erscheinen soll, noch zwei neue Songs rauszubringen. Demnächst ist eine schöne poppige Schlagernummer und zur Weihnachtszeit noch eine besinnliche Ballade geplant, die sehr persönlich ist. Im nächsten Jahr hoffe ich, dass es dann wieder mit dem Live-Feeling vor Publikum losgeht."

Du warst ja schon öfter bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg zu Gast. Hättest Du da nicht Lust mal selbst mitzuspielen?

"Oh, ich würde es lieben und habe davon schon als Kind geträumt. Ich habe jedoch großen Respekt davor. Vor kurzem traf ich für den Dreh meiner Sendung 'Timeout' den aktuellen Winnetou-Darsteller Alexander Klaws. Er hat mir spannende Einblicke in das Geschehen gegeben. Ich saß schon Jahre nicht mehr auf einem Pferd, und weiß nicht, wie ich mich im Sattel machen würde, aber für eine Rolle als Nscho-tschi würde ich alles geben! Naja, dass ich das mal erleben darf, ist eher unwahrscheinlich. Aaaaber eines ist sicher, ich werde definitiv nächstes Jahr auf der Bühne in Bad Segeberg stehen. Am 8. Mai 2021 darf ich bei der Schlagernacht neben Kerstin Ott, Vicky Leandros, Ella Endlich und Thomas Anders meine neuen Songs vorstellen. Aber nicht nur das: Gemeinsam mit Jay Khan werde ich das Spektakel auch moderieren. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich jetzt schon darauf freue. 2021 kann nur toll werden!!!" 

Diese Schlagerstars mischen im Reality-TV mit

 

 

Auch diese Interviews sind einfach spannend

Ex-Münchener Freiheit-Sänger Stefan Zauner: Er verrät den wahren Grund der Trennung!

Sotiria: “Ich bin eigentlich eine totale Heulsuse”

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neuste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Kevin Drewes22.09.2020Kevin Drewes

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan