NEU! Ramon Roselly "Lieblingsmomente"
Preisknüller - NUR 12,99€ statt 19,99€!
JETZT KAUFEN

Thomas Gottschalk: Warum wird er SO verspottet?

Thomas Gottschalk: Warum wird er SO verspottet? © ZDF / Tobias Schult
Eduard Ebel
Redaktion / Head of Social Media
29.01.2021

Thomas Gottschalk ist einer der größten Show-Legenden, die dieses Land je gesehen hat. Jahrelang war er DAS Gesicht der ZDF-Sendung „Wetten, dass…?“. Doch mittlerweile orientiert sich der gebürtige Bamberger neu und wagt sogar den Weg ins private Fernsehen. Allerdings stößt dieses Engagement auf Spott und Hohn

Am vergangenen Dienstag moderierte Thomas Gottschalk die ProSieben-Sendung „Wer stiehlt mir die Show?“. Wie der Name schon sagt, geht es darum, dem Moderator die Show zu klauen. Gesagt, getan. Schauspieler Elyas M’Barek setzte sich im Finale gegen Gottschalk durch und darf die kommende Folge moderieren. Ein simples Konzept, das nun von einer Konkurrentin verspottet wird.

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Dabei handelt es sich im die RTL-„Dschungelshow“-Moderatorin Sonja Zietlow. Die Blondine lästerte in ihrer Sendung massiv über Thomas Gottschalk ab. Kurz zur Erklärung: In der RTL-Sendung kannte der Dschungel-Kandidat Filip Pavlovic den Begriff „Luder“ nicht. Zietlows Moderationskollege Daniel Hartwich kommentierte das mangelnde Wissen des 28-Jährigen laut RND wie folgt: „Das kann der Filip auch nicht verstehen, zur goldenen Zeit der Branche war er ja erst sechs Jahre alt. Da waren Luder noch richtige Stars: La Elvers, La Feldbusch, die große Verena Kerth, die unvergessene Naddel.“ Sonja Zietlow sagte daraufhin: „Da saßen sie noch bei ‚Wetten, dass..?‘ auf der Couch. (…) Heute gucken sie aus dem Tiny House und Thomas Gottschalk muss bei ProSieben Sendungen klauen, um irgendwie noch über die Runden zu kommen.“ Ein herber Frontalangriff auf den Entertainer.

Diese Schlagerstars mischen im Reality-TV mit

 

Thomas Gottschalk: Traumquote!

Wahrscheinlich meinte Zietlow das nicht böse – denn die „Dschungelshow“ ist für ihre Lästereien bekannt. Auch Gottschalk dürfte diese Aussage nicht unbedingt verletzen. Der Entertainer hat nach mehr als 40 Jahren Medienerfahrung ein dickes Fell bekommen und kann sicherlich über diesen Scherz nur schmunzeln. Übrigens: Der ProSieben-Auftritt des 70-Jährigen kam beim Publikum super an: Man erreichte laut RND eine Einschaltquote von mehr als 2,5 Millionen Zuschauern. Hut ab!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von deinen Stars.
  • Aktuelle Meldungen direkt in deinem Browser.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel29.01.2021Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan