Schwerer Start ins MusikbusinessBeatrice Egli: „Ich wurde abgelehnt“

Beatrice Egli: „Ich wurde abgelehnt“ © IMAGO / STAR-MEDIA
Anika Reichel
Redakteurin

2013 gewann Beatrice Egli als erste Sängerin mit Schlagermusik „Deutschland sucht den Superstar“. Sie eroberte die Herzen der Fans im Sturm und ist seitdem in jeder Schlagershow zu Gast, spielt zahlreiche Konzerte und moderiert eigene Sendungen. Doch das war nach ihrem Sieg nicht immer so…

Beatrice Egli hatte schweren Start nach DSDS-Sieg

Als Beatrice Egli mit ihrem einnehmenden Lachen die DSDS-Bühne betrat, waren Publikum wie Jury gleichermaßen begeistert. Lange glaubte kaum jemand an den Sieg, denn kann eine Schlager-Sängerin wirklich Deutschlands bekannteste Castingshow gewinnen? Ja sie kann! Der Schweizer Sonnenschein zeigte es allen und das Publikum gab ihr die meisten Stimmen. Beatrice Egli ebnete so den Weg für eine ganze Schlager-Generation. Ist ihr das selbst aber bewusst? Die Antwort auf diese Frage gab sie im Podcast „Aber bitte mit Schlager“.

Beatrice Egli - Darum lieben sie die Fans

Schlager

 

Beatrice Egli erzählt im Gespräch von einer Begegnung mit dem DSDS-Gewinner 2020:Mir ist es bewusst geworden, als Ramon gewonnen hat und ich mich mit ihm unterhalten habe. Ramon Roselly ist ja auch ein Schlagersänger, der wirklich mit Schlager ‚DSDS‘ gewonnen hat. Vor sieben Jahren kann ich mich sehr gut erinnern: viele Radiostationen, viele Fernsehsender und so – da wurde ich erstmal abgelehnt.“

Beatrice Egli: „Ich wurde nicht gleich aufgenommen“

Heute kaum zu glauben, dass Beatrice Egli so einen schweren Karriere-Start hatte. Sie verrät: „Das hatte er zum Glück nicht mehr. Das ist schön, ich habe mich wirklich gefreut wie eine große Schwester. Als er mir gesagt hat: ‚Oh das ist so toll. Man wird gleich aufgenommen‘. Da sagte ich: ‚Ich freu mich wirklich sehr für dich, denn ich wurde nicht gleich aufgenommen. Bei mir war wirklich der Stempel DSDS, das wollen wir nicht.“ Zum Glück änderten aber viele Programmchefs ihre Meinung und gaben Beatrice Egli eine Chance.

Die Schweizerin ist stolz, dass sich alles so positiv entwickelte: „Schön, dass ich Ramon den Weg ebnen konnte. Es ist viel passiert mit dem Schlager und ich glaube fest daran, dass sehr viel passiert ist, weil ganz viele, tolle Künstler und junge, motivierte Künstler in die Schlagerbranche gekommen sind. Und das macht ihn so stark und schön! Und vielleicht konnte ich auch für einige ein Vorbild sein.“ Ganz sicher liebe Beatrice! Ende August veröffentlicht sie nun ihr bereits siebtes Album „Alles was du brauchst“.

Alles was du brauchst
Alles was du brauchstIhr achtes Sudioalbum mit 16 starken Songs sowie 12 Party-Remixen bekannter und neuer Hits in der Deluxe Edition! Mit: Matterhorn uvm.
19.99 €

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News