Gewinne 1.000 EUR!
Suche das Osterei im Oktober
JETZT KAUFEN

Michael Wendler: „Erpressung“

Michael Wendler: „Erpressung“ © Christine Kröning / Schlager.de
Katrin Voigt
Redaktionsleitung
13.09.2021

Eigentlich sollte Michael Wendler am 26. September ein XXL-Konzert in Oberhausen geben. Doch nun hat er das Konzert abgesagt. Auf seinem Telegram-Kanal wettert er gegen die 3G-Corona-Regel, die von der Regierung bei jeder Veranstaltung verlangt wird. Aber ist es nur die Corona-Politik, die den Wendler zur Absage bewogen hat?

"Michael Wendler in Concert XXL" - so warb der Veranstalter für das nächste Deutschland-Konzert von Schlagerstar Michael Wender. Doch das Event wurde nun vom Künstler selbst abgesagt. Auf seinem Telegram-Kanal gibt sich Michael Wendler, der als Corona-Leugner und mit verschwörungstheoretischen Ansichten in den letzten Monaten für jede Menge Schlagzeilen sorgte, sehr verärgert. Er sei als "verantwortungsvoller Künstler und Kritiker“ von Corona-Regeln nicht bereit, „diese Erpressung an meine Fans hinzunehmen.“. 

Fakt ist: Michael Wendler ist in aller Munde. Er verharmlost das Virus, spricht von einer "Fake-Pandemie", macht mit einem KZ-Vergleich Negativ-Schlagzeilen, seine Wohnung in Dinslaken soll zwangsversteigert werden und angeblich sei sogar ein Haftbefehl gegen ihn erlassen worden sein, weil er bei der letzten Gerichtsverhandlung nicht persönlich vor Ort erschien. Vielleicht ist das auch der Grund für die Konzert-Absage? Hat er Angst, dass die Handschellen klicken und er nicht mehr in seine Wahlheimat Florida zurückkehren kann? Man weiß es nicht, aber für die Fans gibt es zumindest keine Alternative - die Karten werden vom Veranstalter zurückerstattet.

Michael Wendler: Hochmut und der tiefe Fall

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Katrin Voigt13.09.2021Katrin Voigt

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan