Queen Elizabeth II: Sie muss am Stock gehen

Queen Elizabeth II: Sie muss am Stock gehen © IMAGO / i Images
Patrizia Bartels
13.10.2021

Der Palast weigerte sich den Gesundheitszustand der britischen Königin zu kommentieren. Gemeinsam mit ihrer Tochter Prinzessin Anne, besuchte die 95-jährige Monarchin am Sonntag den Gottesdienst in der Londoner Westminster Abbey. Die Queen fuhr im pflaumenroten Rolls Royce fuhr. Sie stieg ohne fremde Hilfe aus dem geräumigen Wagen, bekam dann aber einen Gehstock gereicht, den sie auch nutzte.

Queen Elizabeth: Wird sie zu schwach für ihr Amt?

Als die Queen die Westminster Abbey erreichte, ahnten die Schaulustigen und Fans nicht, was sie gleich zu sehen bekommen würden. Alles schien wie immer zu sein, wenn die Queen in London irgendwo auftaucht. Doch als sie ausstieg und ihr die Gehhilfe gereicht wurde, ging ein leises Raunen durch die Menge. Nach der Königin stieg ihre älteste Tochter aus der Luxus-Limousine. Prinzessin Anne wartete, bis ihre Mutter sich gesammelt hatte und langsam auf den Bischoff zuschritt, der bereits wartete. Auch kam die 95-Jährige nicht durch die traditionelle große Westtür, sondern über den Hofeingang und nahm somit den weitaus kürzeren Weg zu ihrem Sitzplatz. Offenbar wollte der Hof so vermeiden, dass sich die Queen verausgabt. Alles war auf den Komfort der Königin zugeschnitten.

Queen Elizabeth II: DAS passiert nach ihrem Tod

Queen Elizabeth: Was verheimlicht der Hof?

Sicher hätte die Queen diesen Pflichttermin, unter anderen Umständen, gerne ausgelassen. Aber die Pflicht rief: Der Gottesdienst fand anlässlich des 100-jährigen Bestehens der "Royal British Legion" statt - also ein absolutes Muss für die Queen, daran teilzunehmen. Generell ist Queen Elizabeth aber dafür bekannt, so gut wie niemals wegen Krankheit auszufallen. Sie verfügt über eine eiserne Disziplin – was sie bereits seit fast 70 Jahren im Dienst unter Beweis stellt. 2017 sorgte sich das britische Volk das erste Mal, als ihre Königin erstmals diverse Termine nicht wahrnehmen konnte. Damals hatte sie eine schwere und langwierige Grippe erwischt. Die Hofärzte verordneten der Monarchin viele Wochen Bettruhe. 2004 wurde Elizabeth, die bis ins hohe Alter gerne geritten ist, am Knie operiert - da war sie 78 Jahre jung. Dass der Palast die Gehhilfe nicht kommentieren möchte, kann, so ein Insider der Royals, mehrere Gründe haben. Der Insider: "Man möchte nicht, dass Gerüchte aufkommen, dass die Queen altersschwach werden könnte - so kurz vor ihrem Thronjubiläum im kommenden Jahr." 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan