Christin Stark: Trotz Wunschkind – „Ich war geschockt“

Exklusiv
Christin Stark: Trotz Wunschkind – „Ich war geschockt“ © Franziska Krug / Getty Images
Anika Reichel
Redakteurin

Es war die Überraschungsmeldung beim „Schlagerbooom 2021“: Christin Stark und Matthias Reim erwarten ihr erstes, gemeinsames Kind. Außerdem haben die Zwei sich still und heimlich das Ja-Wort gegeben. Wir haben mit Christin Stark über ihre Schwangerschaft gesprochen und sie verrät, ob es ein Wunschkind ist oder sie beide überrascht wurden…

Schlager.de: Musstest du Matthias zu dem Baby überreden?

Christin Stark: „Es war, ist und bleibt ein absolutes Wunschkind – von beiden Seiten. Mir war es einfach auch sehr wichtig ihm zu sagen, dass ich diesen Wunsch habe. Aber es war mir auch wichtig, dass er mir sehr ehrlich sagt, wie er zu meinem Wunsch steht. Und er hat es mir nie verwehrt oder verweigert. Von Anfang an stand fest: ‚Ich hab es zwar schon sechsmal erlebt, aber mit dir und für dich würde ich es auch ein siebtes Mal erleben‘. So waren seine Worte.“

Schlager.de: Wie habt ihr von der Schwangerschaft erfahren? 

Christin Stark: Es war ja ein Wunschkind, das heißt irgendwann entwickelt man ein Gefühl als Frau. Also das ist ganz, ganz crazy. Wie so ein siebter Sinn, ich weiß es nicht. Ich bin morgens aufgewacht und wusste, irgendwas ist anders. Und hatte dann natürlich zehn Tests gemacht – ja, es waren wirklich zehn Tests, weil ich es nicht glauben wollte. So hab ich es erfahren. Am selbigen Tag, am Abend, habe ich es dann Matthias erzählt.“

Schlager.de: Wie habt ihr reagiert?

Christin Stark: „Ich hab mich einfach wahnsinnig gefreut, ich war aber auch sehr geschockt. Das ist so ein Moment, wo du es einfach gar nicht wirklich realisierst. Es war ganz verrückt, ehrlich gesagt. Deswegen auch diese zehn Tests. Also ich bin jemand, ich brauche dann wirklich eine Dreifach-Bestätigung – dass es wirklich so ist. Als es dann angekommen ist bei mir – aber das ist erst einen Monat später gewesen, dass ich wirklich realisiert habe, das ist jetzt so. Bei Matthias kann ich einfach nur liebevoll sagen, dass er sich auf die schönste Art und Weise gefreut hat, auf die sich ein Mann nur freuen kann. Und was eine werdende Mami dann an Freude von ihrem Mann sehen möchte. Also es war wirklich sehr, sehr liebevoll und toll.“

Schlager.de: Habt ihr eine Präferenz, was es werden soll?

Christin Stark: „Wir haben wirklich eine Priorität und das ist die Gesundheit. Es ist egal, ob wir später mal zum Fussballspiel gehen oder ob wir zum Ballettunterricht folgen, ob rosa oder blau ist völlig egal. Hauptsache gesund!

Schlager.de Radio Schlager.de Radio

Schlager.de: Wie unterstützt dich Matthias bei der Schwangerschaft?

Christin Stark: „Ich würde nie irgendjemanden zu irgendwas zwingen. Das heißt also auch: Wenn ich jetzt sage, ich möchte gerne Babysachen shoppen gehen… Dann würde ich das alleine genauso gerne machen, aber würd mich auch freuen, wenn ich Begleitung von meiner besten Freundin habe oder auch von Matthias. Tatsächlich ist es so, dass da ganz viel Interesse kommt. Und das ist sehr niedlich, weil er hat natürlich einfach auch schon Erfahrung. Also sorry, aber er hat das schon das ein oder andere Mal erlebt. Das ist natürlich dann auch schön. Also wir teilen da sehr, sehr viel. Was für mich viel Neuland ist, da kann er mich dann auch beruhigen und er ist sehr für mich da. Das ist als Frau und schwangere, werdende Mami sehr toll, dass man einen Partner hat, der das so miterlebt.“

Die Reims - So leben und so lieben sie!

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan