Helene Fischer: Zerbricht sie am Druck?

Helene Fischer: Zerbricht sie am Druck? © Universal Music
Eduard Ebel
stellvertr. Redaktionsleiter
06.01.2022

Großes Baby-Glück für Helene Fischer. Laut einem „BILD“-Bericht ist die Schlagersängerin während der Weihnachtsfeiertage zum ersten Mal Mutter geworden. Für die Blondine beginnt nun ein neues Kapitel in ihrem Leben. Neben ihrer Gesangskarriere muss sie außerdem den Mama-Alltag unter einen Hut bringen. Zerbricht sie an diesem Druck? 

Helene Fischer ist eine Power-Frau. Das hat sie bereits in den vergangenen Jahren mit ihren spektakulären Konzerten unter Beweis gestellt. Trotz der Geburt ihrer Tochter will die Sängerin in absehbarer Zeit wieder auf der Bühne stehen. Am 27. März 2022 tritt Helene Fischer beim "SnowpenAir" in Grindelwald (Schweiz) auf. Kurze Zeit später (8. April 2022) folgt ihr Konzert im österreichischen Bad Hofgastein. Am 20. August 2022 will die Schlagerqueen außerdem neue Rekorde brechen. In der Messe München wird Helene Fischer ihr bislang größtes Konzert vor 150.000 Menschen geben.

Helene Fischer: Mega-Tournee im Jahr 2023

Wer jetzt denkt, dass sich der Schlagerstar im darauffolgenden Jahr etwas zurücklehnen wird, der irrt. Zwischen März und Oktober 2023 geht Helene Fischer auf große "Rausch-Live"-Tour. Etwa 70 Konzerte in den größten Arenen Deutschlands stehen auf dem Programm. Eine Mammut-Aufgabe für die Neu-Mama. Wird ihr das vielleicht alles zu viel?

Helene Fischer: Psychologin gibt Einschätzung ab

Die Berliner Psychologin Konstanze Münstermann glaubt nicht daran. Im Gespräch mit Schlager.de meint sie: "Diese neue Situation könnte für Helene Fischer eher eine Bereicherung statt eine Belastung darstellen. Es liegt in der Natur einer frisch gebackenen Mutter, Kind und Karriere zu meistern." Das Stillen des Kindes spiele hierbei eine wichtige Rolle. Die Emotionalität der Mutter werde so gekräftigt. Eine Einschätzung, die vom Berufsverband der Frauenärzte (BVF) und der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) geteilt wird. Das Saugen des Säuglings an der Brust führt demnach zu einer verstärkten Ausschüttung des Hormons Prolaktin, das die Mutter dadurch gelassener machen kann. 

Helene Fischer: Sie wird das schaffen

Wenn eine Frau Kind und Karriere unter einen Hut bekommen kann, dann ist es sicherlich Helene Fischer. Kaum eine Künstlerin geht derartig professionell mit ihrem Körper um. Sport und gute Ernährung stehen bei ihr ganz oben auf der Agenda. So wird sie die Baby-Pfunde sicherlich schnell verlieren und wieder mit viel Power auf der Bühne stehen.

Helene Fischer: Organisation ist alles

Auch eine gut durchgetaktete Organisation ist wichtig. Laut einem "Gala"-Bericht werden die circa 70 Termine ihrer Tour im Jahr 2023 in 14 Städten stattfinden. Helene ist meist fünf Tage am Stück in einer Stadt, so sind die Reisen schon mal entspannter für die Sängerin und für das Kind - sollte es auf die Tournee mitgenommen werden. Ein Insider soll der "Gala" verraten haben: "Wie für alle Künstler ist das auch für Helene natürlich stressfreier, als sich jede Nacht aufs Neue an ein Hotel zu gewöhnen. Sie kriegt alles hin, was sie sich in den Kopf gesetzt hat". Aber auch die Eltern werden eine große Stütze für die 37-Jährige sein. Sie wohnen laut "BILD" in unmittelbarer Nähe ihres Anwesens und werden Helene mächtig unter die Arme. So steht einer Karriere als Sängerin und als Super-Mami nichts im Wege.

6 Dinge, die Ihr noch nicht über Helene Fischer wusstet

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Eduard Ebel06.01.2022Eduard Ebel

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan