Moderator macht SchlussJörg Kachelmann: „Riverboat“-Aus

Jörg Kachelmann: „Riverboat“-Aus Kim Fisher und Jörg Kachelmann © MDR/Kirsten Nijhof
Eduard Ebel
Redakteur

Jörg Kachelmann hat sich nicht nur als ARD-Wetterfrosch einen Namen gemacht. Auch sein Engagement als Moderator in der MDR-Sendung „Riverboat“ macht den Schweizer bei dem TV-Publikum beliebt. Doch Ende des Jahres ist damit Schluss. Kachelmann verlässt die Sendung. 

Zwischen 1999 und 2004 sowie von 2007 bis 2009 moderierte Jörg Kachelmann bereits die Talkshow. 2019 folgte sein erneutes fulminantes Comeback. Bei den Zuschauern ist der ehemalige ARD-Meteorologe stets beliebt und sorgt regelmäßig für gute Einschaltquoten.

„Riverboat“: Wichtige Veränderungen

In diesem Jahr hat es allerdings einige Veränderungen gegeben. „Riverboat“ sendet derzeit im Wechsel aus Berlin und aus Leipzig. In der Hauptstadt moderiert Buchautor Sebastian Fitzek die Show an der Seite von Kim Fisher. In Leipzig kommt Jörg Kachelmann zum Zug.

Jörg Kachelmann: Auf Facebook hat er Schluss gemacht

Auf Facebook sorgte jüngst ein Kommentar eines Zuschauers für Aufsehen: „Ich freue mich schon auf die Sendung, zumal Stefan Fitzek wieder dabei ist. Jörg Kachelmann könnte langsam mal aufhören.“ Die Reaktion des Schweizers folgte prompt. „Damit Sie Vorfreude entwickeln können: Ich höre zum Jahresende auf.“ Bereits zum dritten Mal wird Jörg Kachelmann die beliebte Talkshow verlassen. Wer weiß, vielleicht kehrt er ja wie nach 2007 und 2019 wieder zurück?

Die Glücksbringer der Schlagerstars

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan