Nach Corona-InfektionFlorian Silbereisen: „Traumschiff“-Dreharbeiten nicht beeinträchtigt

Florian Silbereisen: „Traumschiff“-Dreharbeiten nicht beeinträchtigt © ZDF / Sascha Baumann
Eduard Ebel
Redakteur

Kürzlich berichteten diverse Medien, dass „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen bei Dreharbeiten in Lappland an Corona erkrankte und sich in Quarantäne begeben musste. Dies bestätigte auch das Management auf Nachfrage von RTL. Schnell wurde spekuliert, wie es mit den Dreharbeiten vom „Traumschiff“ weitergeht. Nun schaffte das ZDF Klarheit…

Florian Silbereisen: „Traumschiff“ auf Kurs

Wie die „DWDL.de“ auf Nachfrage vom ZDF erfuhr, soll die Corona-Erkrankung und der damit verbundene Ausfall von Florian Silbereisen keinerlei Einfluss auf die Dreharbeiten haben. Gerade bei den an Land gedrehten Szenen haben traditionell die Gaststars die meiste Screentime. Die Schiffscrew ist da ohnehin nur beiläufig zu sehen. Das ZDF betonte, dass die Drehs „wie geplant“ laufen. Mitte März geht der Dreh an Bord der MS Artania weiter.

Florian Silbereisen: Weitere Dreharbeiten noch 2022

Somit herrscht nun Klarheit. Zuvor herrschten etliche Spekulationen in den Medien, inwieweit die Corona-Infektion von Florian Silbereisen nun die Dreharbeiten beeinflussen. Offensichtlich ist alles also halb so wild. Gegenüber der „DWDL.de“ wurde zudem bestätigt, dass ganze vier Folgen in diesem Jahr gedreht werden. Demnach folgen noch zwei weitere Drehs in diesem Jahr. Florian Silbereisen ist derweil schon am kommenden Samstag (19. März) wieder im TV zu sehen: Als Chefjuror von „DSDS“ zeigt RTL an den nächsten vier Samstagen die bereits aufgezeichneten Recall-Episoden.

Florian Silbereisen: Vom Volksmusikanten zum DSDS-Juror

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News