Kim Fisher feiert großes Comeback als Sängerin

Kim Fisher feiert großes Comeback als Sängerin © Christoph Köstlin
Anika Reichel
Redakteurin

Als „Riverboat“-Moderatorin begrüßt Kim Fisher spannende Gäste aus allen Genres. Was viele nicht wussten: Vor über 20 Jahren veröffentlichte die Moderatorin auch eigene Alben. Was ihre Kolleginnen Barbara Schöneberger und Inka Bause können, kann Kim Fisher ebenso: moderieren und singen! Heute feiert sie ihr großes Comeback als Sängerin! 

Comeback als Sängerin nach 20 Jahren

Kim Fisher gehört zu den beliebtesten deutschen Moderatorinnen. Vor allem bei der Talkshow "Riverboat" baute sie sich in den vergangenen Jahren eine große Fangemeinde auf. Sie lacht und weint ganz offen mit ihren Gästen, behandelt jeden auf Augenhöhe! Ihr Humor und ihre große Lebensfreude machen sie bei ihrem Publikum, aber auch bei ihren Kollegen, sehr beliebt. Auch wenn die meisten Kim Fisher als Moderatorin kennen, in den 90ern begann sie bereits ihre Musikkarriere und veröffentlichte drei Alben. Sie wurde sogar mit der Goldenen Stimmgabel ausgezeichnet. Nun, nach über 20 Jahren Pause, kehrt Kim Fisher zu ihrer großen Liebe zurück. Sie hat ein neues Album aufgenommen und veröffentlicht heute die erste Single daraus!

Kim Fisher: "Ich bin aufgeregt, wie bei einem ersten Date"

Der Titel "Mehr" feiert heute auch große TV-Premiere. Kim Fisher wird ihre Comeback-Single in der NDR-Talkshow live mit Band vorstellen. Kaum zu glauben, aber die gebürtige Berlinerin ist wahnsinnig aufgeregt, jetzt wieder musikalisch durchzustarten. Gegenüber "Schlager.de" verrät sie exklusiv: "Leute, ich bin so aufgeregt, wie bei einem ersten Date. Es fühlt sich an wie Verliebtsein. Begeistert und nervös zugleich. Das Gefühl ist mit 13 genauso wie mit 53. Jetzt kann ich das alles endlich mit euch allen teilen. Ick bin bereit!" Der Titel wird außerdem der neue Staffelsong der Serie "Rote Rosen", in der Kim Fisher auch als Schauspielerin zu sehen sein wird. Doch wie kam es nun zum musikalischen Comeback nach über 20 Jahren?

Kim Fisher vermisste die Musik

Kim Fisher verrät uns: "Der Zeitpunkt könnte jetzt nicht besser sein. Brauchen wir jetzt nicht alle mehr Leben? Mehr Farben, mehr Luft, mehr Lachen? Ohne Corona zu ahnen, ist das Album schon in den Anfängen der Produktion eine absolute Liebeserklärung ans Leben geworden. Und persönlich bin ich begeistert, nach über 20 Jahren, noch mal Musik zu machen. Was zu wagen. Wenn du dich nicht mehr erinnerst, was du die letzten vier Silvester gemacht hast, wird es Zeit, dich mit einem Knall wieder aufzuwecken. Da bin ich! Wach und glücklich." Das neue Album "Was fürs Leben" folgt dann am 22. Juli.

Du möchtest mehr über Kim Fisher und "Riverboat" erfahren?

Kim Fisher: vom „Riverboat“ zu den „Roten Rosen“

Kim Fisher: Über DIESEN Mann spricht sie nie

Jörg Kachelmann: „Riverboat“-Aus

Michelle: Erster „Riverboat“-Auftritt war ihr Abschied

MULTITALENTE des Schlagers

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan