Schöbel, Drews & Co: Schlagerstars bei „Rote Rosen“

Schöbel, Drews & Co: Schlagerstars bei „Rote Rosen“ © frank-schoebel.de / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter

Seit 2006 läuft die beliebte ARD-Telenovela „Rote Rosen“ und gilt für viele Deutsche als Pflichtprogramm. Inzwischen gibt es bereits über 3.500 Folgen. In den letzten Jahren waren dabei auch immer wieder Schlagerstars zu Gast in der Serie – darunter Jürgen Drews, Thomas Anders und Wencke Myhre. Von einem der Gaststars sollten die Szenen jedoch leider nie im TV zu sehen sein…

Frank Schöbel: Zum Jubiläum bei Rote Rosen

Zu seinem 60. Bühnenjubiläum wird DDR-Kultstar Frank Schöbel schon bald bei der Lüneburger Telenovela „Rote Rosen“ zu Gast sein. „Vom 13. bis zum 17. Juni drehe ich in Lüneburg bei Hamburg. Ich spiele einen Schlagersänger, der gerade auf Tournee ist. Dabei besuche ich dann mein Management in Hamburg und lande so auch in der schönen Stadt in Niedersachsen. Dit is dufte“, verriet der Sänger gegenüber „BILD“. Schon vor ihm waren weitere Schlagerstars in der Sendung. Den Anfang machte Jürgen Drews…

Diese News müsst ihr gelesen haben!

Kim Fisher: vom „Riverboat“ zu den „Roten Rosen“

Frank Schöbel: DDR-Star wird vom MDR abserviert

Jürgen Drews war als erster Schlagerstar in „Rote Rosen“ zu sehen

Jürgen Drews ging als erster Schlagerstar in die Geschichte von „Rote Rosen“ ein. Der „König von Mallorca“ war im Juli 2019 für vier Folgen dabei und spielte sich selbst. Dabei durfte natürlich auch sein berühmtes Banjo nicht fehlen. Mit Ex-„Modern Talking“-Star Thomas Anders war 2021 erneut ein beliebter Sänger zu Gast – in der Folge 3.330 spielte auch er sich selbst. Marianne Rosenberg hatte derweil die Ehre, zum „Rote Rosen“-Finale der 18. Staffel ein Gastspiel zu geben. Dort sang sie sogar ihren Song „Im Namen der Liebe“.

Ross Antony als Wetterfrosch bei „Rote Rosen“

Gute-Laune-Garant Ross Antony war im März 2021 in sechs Episoden von „Rote Rosen“ zu Gast und mimte in der Rolle des „Tony Frost“ einen ganz besonders schrillen Wetter-Frosch. Die Rolle wirkte dem Star fast wie auf dem Leib geschneidert, in der er sich so richtig austoben konnte. Auch „Ein knallrotes Gummiboot“-Interpretin Wencke Myhre schlüpfte in eine neue Rolle. Als Tante Jonna sorgte sie ab Dezember 2021 für ordentlich Trubel – und das in ganzen zehn Folgen. Anfang dieses Jahres durfte „Riverboat“-Moderatorin Kim Fisher in fünf Episoden als Boulevard-Journalistin „Elle von Straten“ dabei sein.

Karl Dall: Dreharbeiten mussten abgebrochen werden

Besonders tragisch und kurz war das Gastspiel von Karl Dall. Die Legende sollte in ganzen 15 Folgen die Figur „Richie Sky“ spielen, doch daraus sollte nichts mehr werden. Die Dreharbeiten im November 2020 mussten früh abgebrochen werden, da der Star einen Schlaganfall erlitt, woran er nur zwölf Tage später starb. Nach seinem Tod überlegte man, wie die wenigen gedrehten Szenen integriert werden könnten. Letzten Endes entschied man sich dazu, die Aufnahmen in der ARD-Mediathek und auf YouTube zu veröffentlichen. Seine letzte Rolle sollte also nie den Weg ins TV finden.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan