Karl-May-Spiele: Alexander Klaws bei Saisonstart nicht dabei?

Karl-May-Spiele: Alexander Klaws bei Saisonstart nicht dabei? © BMC-Image / Dominik Beckmann
Kevin Drewes
Rasender Reporter

Manch ein Fan vermutet mittlerweile, dass ein Fluch auf der aktuellen Produktion der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg liegen muss. Das Stück „Der Ölprinz“ sollte bereits 2020 aufgeführt werden, doch dann kam Corona. Jetzt hofften alle Beteiligten monatelang, dass 2022 endlich alles wieder normal weiterlaufen kann. Doch gestern Abend folgte der Schock: Winnetou-Darsteller Alexander Klaws hat Corona!

Karl May Spiele: Winnetou-Darsteller fiel noch nie aus

Seit 1952 laufen die Saisons am Kalkberg in der Regel von Ende Juni bis Anfang September. Das sind in den vergangenen Jahren jeweils über 70 Vorstellungen gewesen. Während viele Schauspieler zur Stammbesetzung gehören und jedes Jahr in eine andere Rolle schlüpfen, wird die Titelrolle des Winnetou alle paar Jahre neu besetzt. Dabei ist es noch nie vorgekommen, dass der Winnetou-Darsteller ausfällt! Sollte Alexander Klaws am Samstag zur Premiere nicht fit sein, würde also erstmals der Hauptdarsteller fehlen. Weder Gojko Mitic, der bis zu seinem 67. Lebensjahr die Rolle übernahm (er war 15 Jahre dabei), noch seine Nachfolger Erol Sander und Jan Sosniok (beide waren jeweils sechs Jahre am Kalkberg aktiv) verpassten eine Vorführung.

Alexander Klaws: Fans setzen auf seinen Kampfgeist

2019 feierte der erste "DSDS"-Gewinner und inzwischen gefeierter Musicalstar Alexander Klaws seinen Einstand als neuer Winnetou am Kalkberg. Viele treue Karl-May-Spiele-Anhänger schätzen an ihm, dass er sich zu hundert Prozent mit den Festspielen identifiziert. Für Erol Sander soll es eher ein Job gewesen sein, der letzten Endes wegen gescheiterter Vertragsverhandlungen den Kalkberg verließ. Klaws hingegen ist dafür bekannt, jeden seiner Aufträge mit voller Überzeugung zu machen. Das ist auch der große Hoffnungsschimmer, auf den alle setzen. Viele Fans sind sicher, dass Alexander Klaws daher alles dafür tun wird, um am Samstag zur Premiere schon wieder fit zu sein. Zumindest hat man jetzt vorgesorgt.

Karl-May-Spiele mussten improvisieren

Vor einigen Tagen fand die große Pressekonferenz im Freilichttheater statt. Dabei wurden erste Szenen des diesjährigen Stückes gezeigt. Schon dort fehlte Alexander Klaws, der zu dem Zeitpunkt erste Erkältungssymptome zeigte, jedoch noch Covid-19-negativ war. Für die Pressekonferenz wurde noch improvisiert. So sprach Regisseur Ulrich Wiggers, der nach dem Tod von Norbert Schultze Jr. in seine Fußstapfen tritt, einige Winnetou-Passagen. Aus Kostengründen ist es bei Freilicht-Theaterstücken dieser Größenordnung üblich, dass es keine Zweitbesetzung für die Hauptrollen gibt. So war es auch bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg - bis jetzt. Wenige Tage nach der Pressekonferenz wählte man nun Sascha Hödl als Ersatz für Alexander Klaws, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.

Diese News haben die Leser zuletzt brennend interessiert:

Alexander Klaws: „Erfolg hat man nur, wenn man echt ist“

Alexander Klaws: Als alle verrückt nach ihm waren

„Winnetou“-Star Marie Versini verstorben

Dunja Rajter: „Statt Winnetou bekam ich einen Prinzen“

Alexander Klaws: Das ist sein Ersatz

Sascha Hödl hat sich bei den Fans in Bad Segeberg schnell einen guten Ruf aufgebaut. Beim Live-Hörspiel, das 2021 am Kalkberg stattfand, mimte er den Winnetou und bekam großartiges Feedback. Bühnenerfahren ist der 30-Jährige ebenfalls. Von 2002 bis 2017 war er bei den Winnetou-Festspielen in Winzendorf dabei und arbeitete sich dort vom Kinder-Statist zum Winnetou hoch. 2018 übernahm er zweitweise als Stuntman in Bad Segeberg. Nun ist er die Zweitbesetzung von Alexander Klaws.

Schlagerstars und ihre Filmrollen

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan