Spontaner Ersatz für Stefan Mross„Immer wieder sonntags“: Fans feiern Bernhard Brink

„Immer wieder sonntags“: Fans feiern Bernhard Brink © SWR / Andreas Braun / Mediensegel
Jenny Rommel
Redakteurin

Es gibt tausend Krankheiten – aber nur eine Gesundheit. Und daher war es auch völlig richtig, dass sich Stefan Mross am gestrigen Sonntag mit seinem Magen-Darm-Infekt ausruhte und die Moderation der Show „Immer wieder sonntags“ kurzfristig abgab. Eine Entscheidung, die ihm sicher nicht leicht fiel. Bernhard Brink und Uta Bresan sprangen spontan ein – und bekamen viel Lob für ihre Performance. Viele Zuschauer würden sich sogar wünschen, dass sich die Moderation dauerhaft ändert …

„Uta Bresan und Bernhard Brink haben das super gemacht“, „Habe den Mross und seine Frau nicht vermisst“ oder „Bernhard Brink kann man ja überall einsetzen“ lauten nur drei von knapp 600 Kommentaren auf Schlager.de. Erst 30 Minuten vor der Show haben Bernhard Brink (70) und Uta Bresan (57) von ihrem Glück erfahren – aber alles kein Problem für das Profi-Duo! Diese Lobgesänge dürften Stefan Mross (46), den ein Magen-Darm-Infekt ausgeknockt hatte, weniger gefallen. Immerhin ist die Schlagersendung seit 2005 SEIN Baby.

Bernhard Brink vs. Stefan Mross: Wer ist der bessere „Immer wieder sonntags“-Moderator?

Beide führten solide, charmant und kompetent durch die Show, sodass sich viele Zuschauer wünschen würden, dass es einfach immer so bleibt – denn die positiven Rückmeldungen sind enorm. Kein Wunder: Die beiden sind Profis, die „ihr Handwerk verstehen“ und haben aus „Immer wieder sonntags“ eine „richtig frische super Sendung“ gemacht. Vor allem der ehemalige „Die Schlager des Sommers“-Moderator kam hervorragend weg. „Habe die Sendung genossen. Stefan ist viel zu nervig. Herr Brink, das war eine tolle Leistung. Wäre ein toller Moderator“ und „Angenehm und unterhaltsam. Er sollte es weiter machen“, heißt es weiter. Doch es gibt natürlich ebenso Stimmen, die den eigentlichen Star stark vermisst haben. So schreibt beispielsweise jemand in den sozialen Netzwerken: „Die kann kein anderer übernehmen, das ist Stefans Baby. Mir hat die heutige Show nicht gefallen und ich hoffe, dass er nächste Woche wieder da ist …“

Anna-Carina Woitschack gibt Entwarnung

Wer es letztendlich besser gemacht hat? Das ist wie alles im Leben wohl einfach eine Frage des Geschmacks. Inzwischen meldete sich auch Stefans Frau Anna-Carina Woitschack (29) auf Instagram zum Zustand ihres Mannes: „Es ging gar nicht. Und ich weiß es von mir. Ich hatte es vor einigen Tagen.“ Es sei aber „alles so weit in Ordnung“ und auch sie hoffe, „dass er nächste Woche dann wieder gesund und munter auf der Bühne steht.“ Ob der Bayer einfach nur etwas Falsches gegessen hat oder Stefan Mross der Zoff mit Estefania Wollny womöglich auf den Magen geschlagen hat, ist nicht bekannt …

Auch diese Stars mussten bereits Auftritte absagen:

Karl-May-Spiele: Alexander Klaws bei Saisonstart nicht dabei?

Stefanie Hertel: Corona-Infektion sorgt für Konzertabsage

Judith Rakers kurz vor Show erkrankt: Kollege spricht von „Alptraum“

Florian Silbereisen: Show-Absage wegen Corona

Bernhard Brink im Schlager.de-Interview

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan