Konkurrenz zu „Layla“?Die Zipfelbuben: Neuer Partysong „Olivia“ erhitzt die Gemüter

Die Zipfelbuben: Neuer Partysong „Olivia“ erhitzt die Gemüter © Christine Kröning / Schlager.de
Jenny Rommel
Redakteurin

Schon wieder sorgt ein Malle-Song für Empörung. Stein des Anstoßes ist dieses Mal das Partylied „Olivia“, gesungen von den Zipfelbuben. 2009 landete das Trio mit „Hier im Dschungel“, der offiziellen Hymne zur vierten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ihren wohl größten Hit. Wird ihr aktueller Song genauso erfolgreich? Aktuell sieht es zumindest ganz danach aus, als würde die Musikgruppe vom derzeitigen „Layla“-Hype profitieren …

Die Zipfelbuben bekommen gewaltige Aufmerksamkeit

„Zu Hause bist du schüchtern, hier bist du niemals nüchtern, dich kennt der ganze Laden, vom Kopf bis zu den Waden, und jeder kann dich haben, man muss dich einfach fragen“, heißt es im Text „Olivia“ der Zipfelbuben Timo Schulz, Dirk Ostermann und Florian Flesch. Der Refrain wird dann schon ein wenig pikanter: „Wenn deine Mutter wüsste, Olivia, zeigst jedem deine Brüste, Olivia, wenn deine Mutter wüsste, Olivia, mit jedem in die Kiste …“ Ein Feier taugliches Lied, das offensichtlich super auf die Partyinsel Mallorca passtder jedoch ebenso wie „Layla“ von DJ Robin & Schürze die Gemüter erhitzt. Schon der Song über die „Puffmama“ sei zu sexistisch, wurde deshalb auf zahlreichen Volksfesten verboten – landete nun aber bereits zum fünften Mal auf Platz eins der Single-Charts. Wahnsinn! „Olivia“ ist noch etwas „derber“ und provokanter – mit Absicht?

Abgekupfert oder nicht?

Dass die Band einen Nutzen aus den etlichen Diskussionen um „Layla“ zieht, steht wohl außer Frage. Auch, dass sie auf der Erfolgswelle mitschwimmen, denn sie sind in zahlreichen Partycharts ganz weit oben. Ob das nun richtig ist oder nicht – das muss jeder selbst entscheiden. In den sozialen Netzwerken gehen die Meinungen auseinander. „Wenn ihr Aufmerksamkeit wollt, bringt doch eine eigene Idee, statt bei anderen die Reste zu picken. Und mir geht es hier nicht einmal um das Thema Sexismus, sondern das offensichtliche und peinliche Abkupfern einer Idee, die andere hatten. Aber sicherlich werden euch da noch einige folgen, die bekanntermaßen auf jeden Zug aufspringen, um sich zu bereichern“, heißt es unter anderem.

Die Zipfelbuben hatten den richtigen Riecher

Von Abkupfern kann jedoch keine Rede sein, denn die Single der Zipfelbuben wurde bereits am 18. Juni angekündigt. Es ist also davon auszugehen, dass der Song schon aufgenommen war, bevor die Debatten um „Layla“ von DJ Robin & Schürze starteten und die ganzen Verbote ausgesprochen wurden. Eine Frage müsste da aber trotzdem noch geklärt werden: Ist „Olivia“ die Schwester von „Layla“? Bandmitglied Dirk hat die humoristische Auflösung: „Das ist natürlich komplett falsch. Es ist die Cousine vierten Grades mütterlicherseits. Ich hoffe, damit ist die Frage geklärt.“ Absolut! Außerdem findet die Band: „Nicht alles so Ernst sehen!“ Ist manchmal vielleicht auch besser …

Auch diese Künstler waren bereits heftiger Kritik ausgesetzt:

Dieter Bohlen: Shitstorm nach Instagram-Video

Michelle: Shitstorm nach „Let’s Dance“-Ansage

Andreas Gabalier: Heftige Kritik nach TV-Auftritt

Beatrice Egli kontert Kritik von Hans Meiser

Die Stars der Playa de Palma - Es lebe der Partytourismus!

Das könnte Sie auch interessieren:

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan