Girls TimeMelissa Naschenweng: Urlaub mit ihrer besten Freundin

Exklusiv
Schlager
Brigitta Langhoff
stellv. Redaktionsleitung

Melissa Naschenweng ist mit ihren 32 Jahren zwar jung, aber dennoch eine viel beschäftigte Frau. Immerhin ist sie Österreichs erfolgreichste Sängerin und wird nicht umsonst schmeichelhaft als die Helene Fischer aus Österreich betitelt. Doch so toll eine erfolgreiche Karriere auch ist, so anstrengend kann sie sein. Für Urlaub war 2022 daher keine Zeit – bis jetzt! Im Schlager.de-Interview verriet sie, wohin die Reise im November geht und vor allem, wer sie begleitet!

Melissa Naschenweng: Wer hart arbeitet, muss auch mal Urlaub machen

Keine Frage, Melissa Naschenweng hat viel dafür getan, um an die Spitze der österreichischen Charts zu kommen. Bis zu 19 Mal pro Monat spielte sie in den Festzelten in ganz Österreich. Zehn Jahre lang! Nun soll sich die harte Arbeit endlich auszahlen. Schlager.de traf Melissa Naschenweng in Palma bei einem Pressevent, wo die hübsche Blondine mit den sexy Lederhosen verriet, was ihre diesjährigen Urlaubspläne sind. Weil der Sommerurlaub aufgrund ihres engen Terminplans ausfallen musste, plant die 32-Jährige jetzt im November einen Trip nach Ägypten: „Im November fliege ich wahrscheinlich eine Woche nach Ägypten, mit meiner besten Freundin Diana.“

Glücklicher Zufall beschert ihr „Seelenmensch“

Doch Diana ist nicht nur ihre beste Freundin, schwärmt Melissa: „Diese Freundschaft ist so intensiv, sie ist wie meine Seelenschwester.“ Dass sie Diana gefunden hat, grenzt an ein Wunder, denn eigentlich hat die Musikerin vor sieben Jahren nur eine neue Nagelfrau gesucht – und eine beste Freundin gefunden. Das Frauen-Duo ist auch schon Urlaubs-erprobt, wie Melissa Naschenweng weiter verrät: „Vor vier Jahren waren wir zusammen im Dubai-Urlaub. Danach hatte ich nie Zeit. Jetzt haben wir gesagt, wir fahren im November, dann habe ich ein bissl Zeit. Und danach startet dann die Tour-Vorbereitung.“

Mehr zu Melissa Naschenweng:

XXL-Interview

Melissa Naschenweng über die Liebe: „Ich war ja nicht immer Single“

Energie tankt Melissa Naschenweng zu Hause

Dass Auszeiten in einem stressigen Job wie ihrem wichtig sind, weiß die Sängerin nur zu gut, immerhin bekam auch sie mit, wie Kollegen wie Semino Rossi oder Matthias Reim an Burnout erkrankten. Den wenigen Urlaub macht sie deshalb mit wöchentlichen Besuchen zu Hause wett, wie sie Schlager.de verrät: „Wenn ich in den Urlaub fahre, brauche ich sicher fünf Tage, um so viel Energie zu tanken, wie wenn ich einen Tag nach Hause fahre. Einmal die Woche oder alle zwei Wochen fahre ich nach Hause. Dann fahre ich zu meiner Oma Kaffee trinken. Dann sitze ich da und schaue ihr beim Sockenstricken zu. Dann fahre ich zu meiner Mama, meinem Bruder, meinem Papa und dann sitze ich da draußen. Wir haben 30 Einwohner. Da ist nichts! Außer Bergen ist da nichts! In die nächste Apotheke fahren wir 30 Minuten, das kann sich wirklich keiner vorstellen. Meine Freunde aus Deutschland, die mich ab und zu besuchen kommen, gehen da fast ein. Aber dieser Tag daheim verschafft mir kometenhafte Energie.“

Melissa Naschenweng: Von der Bergbauerndame zur erfolgreichsten österreichischen Künstlerin

Schlager

Mehr zu Melissa Naschenweng:

Teil 2: Melissa Naschenweng – offen wie nie!

Melissa Naschenweng: „Ich bin eine Bergbauerndame, die nicht immer ganz brav ist“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News