Geht’s noch?Pietro Lombardi: Falsches Sex-Vorbild für Söhnchen Alessio

Pietro Lombardi: Falsches Sex-Vorbild für Söhnchen Alessio © Marvin Ströter
Jenny Rommel
Redakteurin

Dass Pietro Lombardi beim Thema Sex sehr offen ist, stellte er bereits etliche Male unter Beweis. Doch nun sprach er in dem Zusammenhang auch über Söhnchen Alessio sowie sein Ungeborenes und erklärte, dass er stolz wäre, wenn sein Sohnemann bereits im Alter von 13 Jahren seine Jungfräulichkeit verlieren würde. Wie bitte?!

Pietro Lombardi: „Wenn unser Kind 13 ist, da ist schon Rambazamba“

In der aktuellen Folge ihres Podcasts „Laura und Pietro – ON OFF“ sprach das Paar, das sich kürzlich verlobt hat, über das Thema Erziehung. Sie philosophierten, wie es wäre, wenn ihr ungeborener Sohn zum ersten Mal eine Freundin mit nach Hause bringen würde. „Wenn mein Sohn mit 12 oder 13 nach Hause kommt und sagt ‚Mama, das ist meine Freundin‘, dann würde ich mir im Endeffekt denken, das ist eine Schulfreundin …“, so die werdende Mama Laura Maria Rypa. Doch Pietro unterbricht sie und vermeldet: „Wenn unser Kind 13 ist, da ist schon Rambazamba. Glaub mir mal.“ Was er mit „Rambazamba“ genau meint? Sex! „Beim Jungen ist es cooler, wenn man so das erste Mal bambambam, das ist geil“, so Pietro, der sagen würde: „Let’s Go mein Sohn!“ Sind das ernsthaft seine Vorstellungen für den siebenjährigen Alessio und den noch ungeborenen Sohn? Offensichtlich, denn Pietro prahlt: „Ich glaube, als Papa ist man ein bisschen stolz dann. Wenn der Sohn mit 13 kommt und sagt ‚Papa, ich habe heute Spaß gehabt‘ … vielleicht ist das so ein Papa-Ding.“

Pietro Lombardi und seine Verlobte Laura Maria Rypa werden in wenigen Wochen Eltern eines Sohnes © Screenshot instagram.com/pietrolombardi

Pietro Lombardi und seine Verlobte Laura Maria Rypa werden in wenigen Wochen Eltern eines Sohnes © Screenshot instagram.com/pietrolombardi

Bei einem Mädchen würde die Sache anders aussehen

Im Podcast ermahnt Laura ihren Gatten in Spe: „Das hat nichts mit cool zu tun.“ Stimmt! Pietro, der früher selbst „nie ein Mädchen mit nach Hause nehmen durfte“ sagt aber auch, dass diese Sex-Sache anders aussehen würde, wenn das Paar ein Mädchen erwarten würde, denn: „Ein Mädchen hat viel schneller einen Ruf zu verlieren als ein Junge.“ Ganz schön altmodische Ansichten!

Lesen Sie auch:

Auweia!

Pietro Lombardi: Lustiger Sex-Unfall

Laura gibt zu: „Würden wir ein Mädchen bekommen: Ich glaube, das Mädchen hätte bis 18 Hausarrest.“ Trotzdem versucht sie die Kuh dann aber noch vom Eis zu bekommen, denn im Gegensatz zu Pietro möchte sie nicht, dass ihr gemeinsamer Sohn ein Hallodri wird: „Ich werde meinem Sohn früh beibringen, Frauen mit Respekt zu behandeln.“ Vielleicht kann sie ja noch retten, was zu retten ist …

Pietro Lombardi: „Ich dachte, mit Geld kriegst du sie alle“

Schlager

 

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News