Vorwürfe und viele TränenPrinz Harry & Herzogin Meghan: Heute startet ihre Doku bei Netflix

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Heute startet ihre Doku bei Netflix © Dutch Press Photo/Cover Images
Jenny Rommel
Redakteurin

Harry und Meghan greifen an – und die ganze Welt darf dabei zuschauen! In der sechsteiligen Doku „Harry & Meghan“, die ab heute auf Netflix zu sehen ist, spricht das Paar über ihre ganz persönliche Wahrheit: die plötzliche Flucht aus Großbritannien, den Bruch mit dem Königshaus und vieles, vieles mehr. Eines ist klar: Beide nehmen kein Blatt vor den Mund – koste es, was es wolle!

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Sie teilen kräftig aus

Die ersten drei der sechs Folgen sind ab heute bei Netflix zu sehen, den zweiten Teil zeigt der Streamingdienst eine Woche später ab dem 15. Dezember. Zwei Trailer, die vorab veröffentlicht wurden, lassen erahnen, wie bitterböse es wird. Denn Harry sagt: „Keiner weiß, was hinter geschlossenen Türen vorgeht.“ Und passend dazu wird ein Bild von Prinz William und seiner Gattin, Prinzessin Kate, eingeblendet. Zufall? Sicher nicht! Denn das Verhältnis ist eisig – spätestens seit dem Skandalinterview, das Meghan und Harry Moderatorin Oprah Winfrey Anfang letzten Jahres gaben. Darin verriet die zweifache Mutter, dass Kate sie kurz vor der Hochzeit zum Weinen gebracht haben soll – offenbar nicht der einzige Konflikt. Doch mit Sicherheit wird das Paar in den sechs Folgen ihrer Doku „Harry & Meghan“ genauer darauf eingehen, schließlich fließen auch Tränen – immer und immer wieder.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Netflix DE (@netflixde)

Sie sind zu allem entschlossen

Schon jetzt ist klar: Mit ihrer Doku vermiesen Prinz Harry und Herzogin Meghan den restlichen Royals in Großbritannien das Weihnachtsfest – und das mit Sicherheit ohne schlechtes Gewissen. Schließlich hätte das Timing nicht schlechter sein können. Wenige Monate nach dem Tod von Queen Elizabeth II. und kurz vor Veröffentlichung von Harrys Biografie am 10. Januar. Royal-Experte Richard Eden ist schon jetzt entsetzt. Gegenüber der „Daily Mail“ sagte er: „Es ist alles, was wir befürchtet haben.“ Über Meghans Tränen hat er nur eine Meinung: „Das könnte eine oscarwürdige Performance sein.“ Ein Insider behauptet, dass sich Prinz William nicht mehr alle Anschuldigungen gefallen lassen will, die sein Bruder so von sich gibt. Doch ob er wirklich etwas dagegen tun kann? Fraglich … Klar ist aber, dass Harry und Meghan nach dieser Kriegserklärung Weihnachten sicher nicht bei König Charles feiern wollen …

Die Doku „Harry & Meghan“ bedeutet wohl den endgültigen Bruch mit dem Königshaus

Dass sich das Paar mit der Doku keinen Gefallen tut, dürfte auch Harry und Meghan bewusst sein. Doch es geht schließlich um Geld – viel Geld. Royal-Experte Richard Mineards, der in der Nähe der beiden in Montecito wohnt, sagt gegenüber der „BILD“: „Die Netflix-Doku ist gespickt mit Angriffen gegen die royale Familie. Sie müssen ja schließlich ihrem Millionen-Deal gerecht werden. Dafür beißen sie gern in die Hand, die sie bislang genährt hat.“ Er glaubt: „Wenn sie ein schlechtes Wort über Camilla verlieren, ist es das Ende für Harry und Meghan.“ Die nächsten Tage werden auf jeden Fall spannend. Denn dann wird sich zeigen, ob König Charles III. und Prinz William die Füße stillhalten oder einen verbalen Gegenangriff starten …

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Als Chefs ein Albtraum?

Schlager

Lesen Sie auch:

Neuer Trailer veröffentlicht

Prinz Harry: „Ich hatte Angst, dass sich die Geschichte wiederholt“

Lesen Sie auch:

Beim Staatsbankett schauten alle nur auf sie

Prinzessin Kate: Wow-Auftritt im Hochzeitskleid

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News