Schon wiederMelanie Müller: Neuer Nazi-Skandal!

Melanie Müller: Neuer Nazi-Skandal! © BMC-Images/Dominik Beckmann
Jörg Schulz
Redakteur

Neues Skandal-Video aufgetaucht: Es zeigt Ballermann-Star Melanie Müller bei einem speziellen Boxkampf in Leipzig. Die Hintermänner sollen Verbindungen ins Neonazi-Milieu haben.

Laut „Spiegel“ soll das Video im August 2022 entstanden sein. Darin zu sehen ist Schlagersängerin Melanie Müller bei einem Boxkampf des Kampfsportzirkels „Frontière – Respect of the Streets“ in Leipzig. Nach „Spiegel“-Recherchen soll der Veranstalter enge Verbindungen in die Neonazi-, Hooligan- und Rockerszene pflegen. Steffen S., einer der Gründer, soll einen NS-Adler sowie die Worte „Deutscher Kämpfer“ in Fraktur tätowiert haben. Gegenüber dem „Spiegel“ rechtfertigte Müller ihre Teilnahme an der Boxveranstaltung damit, dass sie begeisterter Box-Fan und eingeladen worden sei. Die Veranstaltung sei ihr als Charity-Veranstaltung vorgestellt worden. Von Verbindungen in die Nazi-Szene wisse sie nichts.

Melanie Müller hat bereits Ärger mit der Justiz

Derzeit wird gegen Melanie Müller wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Im September 2022 war ein Video aufgetaucht, das Müller bei ihrem Auftritt vor der Leipziger Hooligan-Gruppe „Rowdys Eastside“ zeigt. Dabei stimmt sie den Fußballfan-Gesang „Ost-, Ost-, Ostdeutschland“ anstimmt. Dann schnellt ihr rechter Arm mehrmals hintereinander in die Höhe. Melanie Müller bestreitet, dass dies der Hitlergruß sei.

Lesen Sie auch:

Nach dem Hitlergruß-Skandal

Melanie Müller Ballermann-Auftritt: „Sie stand unter Medikamenteneinfluss“

Melanie Müller Razzia: Sie erfuhr erst durch Schlager.de davon!

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News