Karriere kaputtHitlergruß-Skandal um Melanie Müller: Jetzt droht ihr das Wendler-Schicksal

Hitlergruß-Skandal um Melanie Müller: Jetzt droht ihr das Wendler-Schicksal © BMC-Images/Dominik Beckmann
Jörg Schulz
Redakteur

Hitlergruß-Skandal um Melanie Müller – zuerst tauchte ein Video auf, das zeigt, wie einige Besuche ihres Auftritts in einem Leipziger Lokal des Rockerclubs „Rowdys Eastside“ „Sieg Heil!“ skandieren. Davon distanzierte sich die Schlagersängerin schnell. Dann tauchte ein zweites Video auf. Zu sehen ist, wie sie mit der Meute weiter skandiert und dazu achtmal den ausgestreckten rechten Arm hochreißt. Jetzt droht ihr das Wendler-Schicksal: Ruf kaputt, Karriere kaputt!

Melanie Müller versucht sich herauszureden

War es wirklich nur ein „zicke zacke zicke zacke hoi hoi“, das Melanie Müller dort vorgeführt hat? Das behauptet sie wenigstens nach einem Bericht der „Bild“. „Seit elf Jahren stehe ich auf der Bühne und mache immer diese Handbewegungen. Nicht aus rechtsradikalem Hintergrund, sondern ‚Zicke zacke zicke zacke‘, also genau so, wie ich es dort mache“, wird Müller zitiert. Tatsächlich ruft Müller bei ihren Auftritten den bekannten Sportlerschlachtruf. Nach Beobachtungen der „Bild“-Zeitung aber normalerweise ohne die Hitlergruß-Armbewegung. Stattdessen halte sie üblicherweise ihr Mikrofon ins Publikum.

Melanie Müller gehen gerne mal die Gäule durch

Die Situation für Melanie Müller: „Ein Debakel“, wie Medienpsychologe Jo Groebel gegenüber Schlager.de feststellt. „Beim ersten Video hätte man noch sagen können: ‚Na, ja, was kann sie dafür, wenn die falschen Leute im Publikum stehen‘. Aber sich selber zum Hitlergruß herausgefordert zu fühlen – das ist natürlich ein No-Go. Es wird schwierig sein, das wieder zurückzuholen.“ Groebel kennt Melanie Müller, die bereits durch zahlreiche persönliche Probleme auf sich aufmerksam gemacht hat, persönlich. „Sie ist eine freundliche Frau, der finsteres Gedankengut abgeht, von der ich immer noch zu ihren Gunsten unterstellen möchte, sie ist da möglicherweise aus dem Moment, aus der Situation heraus mitgerissen worden. Sie ist eine spontane Frau, der gerne mal die Gäule durchgehen.“ Von ihr würde man eher keine in die Tiefe gehende gesellschaftliche Analyse erwarten.

Melanie Müller hat nur drei Möglichkeiten

War es das jetzt mit der Karriere von Melanie Müller? Der Medienpsychologe sieht nur drei Möglichkeiten, die die Ballermann-Sängerin hat: „Erstens: Nicht reagieren. Aber dann hat sie die Kommunikation überhaupt nicht mehr in der Hand. Dann passiert das, was gerade geschieht: Die öffentliche Meinung entscheidet, dass die Frau nicht mehr akzeptabel ist.“ Groebel weiter: „Die zweite Möglichkeit ist, was mich sehr wundern, ich aber nicht ausschließen würde: Sie bekennt sich zu einer extrem rechten Gesinnung.“

Die Skandale der Stars:

Versteckspiel

Michael Wendler & seine Laura: Flucht vor dem FBI

Wird Melanie Müller zur Persona non grata?

Aber es gebe ja noch eine dritte Möglichkeit. Groebel: „Sie versucht es offensiv zu erklären. Etwa nach dem Motto: Ich bin mitgerissen worden, dabei ist es nicht mein Gedankengut.“ Es sei jetzt an ihr, die Sache so oder so zu interpretieren. Groebel: „Sonst droht ihr das Schicksal des Wendlers. Obwohl es im Fall Melanie Müller noch extremer ist. Sie würde zur Persona non grata, zur unerwünschten Person, mit einem total kaputten öffentlichen Ansehen.“

Skandale im ZDF Fernsehgarten

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News