Sängerin zieht BeziehungsbilanzFlorian Silbereisen: Konnte er Helene Fischer nicht glücklich machen?

Florian Silbereisen: Konnte er Helene Fischer nicht glücklich machen? © BMC-Images/ Dominik Beckmann
Brigitta Langhoff
stellv. Redaktionsleitung (in Elternzeit)

Konnte Florian Silbereisen Helene Fischer etwa nicht vollkommen glücklich machen? Diese Frage stellt man sich unwiderruflich, wenn man sich die neusten Aussagen der Schlagerqueen anhört. So glücklich wie jetzt sei sie nämlich noch nie gewesen. Was für ein Schlag ins Gesicht!

Zehn Jahre waren sie DAS Traumpaar im Schlager: Florian Silbereisen (41) und Helene Fischer (38). Seit 2018 ist Schluss. Während die Sängerin ihr Herz kurz danach an Thomas Seitel verschenkte, mit dem sie mittlerweile eine Tochter hat, blieb der Moderator einsam und allein als Single zurück  – bis heute. Mit der quälenden Frage: Warum hat es nicht geklappt? Obwohl die Beziehung bereits seit vier Jahren Geschichte ist, ließ es sich Helene jetzt nicht nehmen, noch einmal Öl ins Feuer zu gießen!

Seitenhieb gegen Florian Silbereisen?

In einem Interview mit RTL verriet Helene kürzlich ganz ungeniert: „Ich bin natürlich gereift. In meinem Privatleben hat sich einiges getan. Ich bin definitiv angekommen. Auch als Frau. Ich kann tatsächlich sagen, dass ich glücklicher denn je bin. In meinem Privatleben ist alles wunderschön.“ Für Florian Silbereisen dürfte sich das wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen! Warum nur konnte ER sie nicht glücklich machen?

© BMC-Images/ Dominik Beckmann

Florian und Helene wirkten immer glücklich zusammen, doch offenbar hat der Sängerin etwas gefehlt © BMC-Images/ Dominik Beckmann

Helene Fischer ist mittlerweile „gelassener“

Eine Frage, die den Single-Moderator sicher bis heute noch quälen dürfte. Ein möglicher Grund könnte das mediale Interesse an Flori und Helene gewesen sein, denn das war zweifellos stets und ständig riesig! Und natürlich der Druck, erfolgreich zu sein und es jedem Recht machen zu wollen. Etwas, mit dem Helene früher nur schwer umgehen konnte, wie sie selbst zugibt. Heute sei das anders: „Heute ist nicht mehr alles so wichtig wie vor fünf oder zehn Jahren. (…) Damals war man wie ein Rennpferd, war im Stall und wollte los. Das spüre ich so nicht mehr. Ich spiele gerne Shows, aber ich bin nicht mehr so elektrisiert. Ich bin da wesentlich gelassener geworden.“ Mit Thomas Seitel scheint nun alles anders zu sein. Etwas, das eben auch Florian Silbereisen akzeptieren muss …


Lesen Sie auch:

Harte Worte…

Tochter von Show-Legende kritisiert Florian Silbereisen: „Er ist eine Marionette“

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News