Gegensätze ziehen sich anVanessa Mai, Joelina Drews, Karel Gott & Co.: Rappen mit den Bösen

Vanessa Mai, Joelina Drews, Karel Gott & Co.: Rappen mit den Bösen © Fotocollage BMC-Images/Dominik Beckmann & Lennart Brede/Universal Music
Jörg Schulz
Redakteur

Gegensätze ziehen sich an – wie der Schlager und der Deutsch-Rap! Was Vanessa Mai mit Sido und Joelina Drews mit Farid Bang aktuell aufgelegt haben, ist eigentlich ein alter Zopf mit alten Hasen. Schlag.de erinnert an die Schlager-Rap-Duett-Giganten…

Joelina Drews & Farid Bang

„Von wir suchen Kleingeld in den Ritzen unsres Sofas. Zu wir geh’n ins Studio und samplen heute Mozart (Uhh). Nur weil wir viel zu lange broke war’n. Fühlst sich dieser Tag an wie ein Homerun. Wir habn’s geschafft, es ist ein Homerun (Ey-yeah, yeah). Nur weil wir viel zu lange broke war’n (Ey-yeah, yeah). Fühlst sich dieser Tag an wie ein Homerun (Ey-yeah, yeah, yeah). Wir habn’s geschafft, das ist ein Homerun (Ah)“ So geht Text, wenn die Schöne und das Biest zusammen Musik machen: Joelina Drews – Tochter des abgetretenen Königs von Mallorca, Jürgen Drews – legt die sanfte Schlagerstimme auf die harten Traps von Skandal-Rapper Farid Bang. Das Lied „Home Run“ erzählt von einer harten Zeit ohne Erfolg bis zum glorreichen Aufstieg in den gefühlten Musik-Olymp. Eine Erfahrung, die Mai und Bang eint, wird in Zeilen gegossen, zu einem Schlager-Rap. Woran sich die Rap- und Schlager-Geister erwartbar scheiden: Es kommt zusammen, was vermeintlich nicht zusammenkommen darf. Und trotzdem machen die Stars ihrer jeweiligen Szenen es immer wieder.

Vanessa Mai & Sido

Schlager-Rebellin Vanessa Mai macht es mit Sido, der gefallene, aber wieder auferstandene Rap-Held.Happy End“ ist ihr gemeinsames Lied. Dabei geht es nicht etwa um die Steine, die Vanessa Mai auf ihrem Karriereweg in den Weg gelegt worden sind. Auch nicht um Depressionen, Drogensucht, Fremdgehen, Trennung, Endstation „Klapse“, wie Sido erst kürzlich öffentlich gestand. „Happy End“ ist ein Lied ohne Happy End. Aber hat Vanessa Mai glücklich gemacht: „Happy End“ landete auf Platz 12 der Single-Charts und ist damit die beste Platzierung ihrer bisherigen Karriere.

Lesen Sie auch:

DAS wollte er…

Vanessa Mai & Sido: Der Rapper weckte sie mitten in der Nacht

Nino de Angelo & Eko Fresh

Es war in den 80er-Jahren, als Nino de Angelo mit seinem Lied „Jenseits von Eden“ Frauenherzen schmelzen ließ. Wie sie kamen sie 2011 zusammen? „Wir sind beide aus Köln und beim gleichen Label, dann haben wir uns getroffen und Eko hat dann einen fantastischen Text geschrieben“, erzählte Nino im Interview mit dem Online-Portal „Promiflash“. „Da konnte ich gar nicht mehr Nein sagen. Das gefiel mir so gut, dass ich gesagt habe, lass es uns probieren – und dann haben wir es einfach gemacht.“ Auch Eko ist von ihrer Zusammenarbeit durch und durch überzeugt: „Die Chemie hat gestimmt. Als ich mir seinen alten Song nochmal angehört habe, habe ich gemerkt: Wow, das ist was Geiles, das ist poetisch, das ist real, das ist deep, darauf kann man einen richtig geilen Text machen und das passt auch zu Rap. Deshalb haben wir es gemacht!“ Aus dem gemeinsamen Lied ist offenbar noch mehr entstanden. Wer sich auf der Instagram-Seite von „Gesegnet und verflucht“-Comebackstar umschaut, wird bemerken, dass Nino de Angelo und Eko Fresh längst Brüder sind, zumindest im Geiste.

Lesen Sie auch:

Sie gibt ihm eine 2. Chance

Jürgen Drews Tochter Joelina: Mit Skandal-Rapper zum Erfolg?

Karel Gott & Bushido

Die goldene Stimme aus Prag, der „Biene Maja“-Sänger: Karel Gott ist längst bei Gott (starb 2019 an Krebs), hat sich aber unsterblich gemacht. Unsterblich, zumindest unantastbar wollte Anis Ferchichi, besser bekannt als Bushido, sein. Und ließ sich mit der Berliner Gang-Unterwelt ein. Da fallen einem wie Bushido wohl Zeilen ein wie: „Weil ich mit Waffen deale hab ich nen Keller voller Munition. Und ich verkaufe Koks an Kids, die an der Uni wohnen.“ (Song: „Waffendealer“). Wie Bushido 2018 zu Gott fand? Es war wohl eine Eingebung. Andere nennen es Geschäftssinn. Weil sie sich aber nicht auf einen gemeinsamen, neuen Song einigen konnten, kam dabei schließlich eine Coverversion heraus: „Für immer jung“ – „Forever Young“ von Alphaville. Nach Ende der Zusammenarbeit fragte Karel Gott bei Bushido an, ob er den Song mit auf sein Album nehmen dürfte. Von Bushido kam keine Reaktion… Man kann sagen: Bushido blieb seinem Image treu. Und zeigte Gott den Mittelfinger.

So sexy ist Vanessa Mai

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News