Delikater WunschMatthias Reim: Er spricht über den Tod

Schlager
Schlager.de

Im letzten Jahr hatte Musiker Matthias Reim mit zahlreichen gesundheitlichen Beschwerden zu kämpfen. Zwar geht es ihm mittlerweile wieder besser. Doch die kräftezehrenden Monate sind nicht so ohne Weiteres an dem „Verdammt, ich lieb‘ dich“-Interpreten vorbeigegangen. Der Schlagersänger hat viel nachgedacht – auch über den Tod … 

Matthias Reim: „Ich möchte sterben wie Udo Jürgens“

Gegenüber der „BILD“ verriet der 65-Jährige, der im letzten Jahr noch einmal Vater wurde: „Ich möchte sterben wie Udo Jürgens.“ Die Schlagerlegende war am 21. Dezember 2014 bei einem Spaziergang in der Schweiz ganz plötzlich zusammengebrochen. Im Alter von 80 Jahren starb er im Krankenhaus in Münsterlingen an Herzversagen. Für seine Familie und seine Fans bis heute ein Schock. Doch ohne Schmerz und Leid von dieser Welt zu gehen, das ist auch der Wunsch von Matthias Reim. Allerdings nicht bei einem Spaziergang in der Natur, sondern: „Auf meiner erfolgreichsten Tournee einfach umfallen und weg sein.“

Lesen Sie auch:

Er muss besser auf sich aufpassen

Matthias Reim: Unfassbare Enthüllung! Wie viele Warnschüsse braucht er noch?

Der Sänger möchte 106 Jahre alt werden

Noch hat der Musiker Spaß am Leben, fühlt sich körperlich wieder fit und erholt. Er sagt: „Ich will mindestens 106 werden wie meine Oma.“ Dafür müsste er künftig mehr auf seine Gesundheit achten. Denn in den letzten Jahren hat er die Warnzeichen seines Körpers immer wieder leichtsinnig ignoriert. Schon 2015 litt er aufgrund einer verschleppten Grippe an einer schweren Herzmuskelentzündung. Im letzten Jahr hatte er erneut mit einer verschleppten Erkältung zu kämpfen. Zusätzlich wurde bei ihm ein Burn-out diagnostiziert. Kein Kinderspiel! Er gönnte sich keine Pause, denn: „Ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen.“ Heute weiß er, dass nichts wichtiger ist, als die Gesundheit. Nach seiner Genesung sagte er selbst: „Es war ein langer Weg zurück.“ Aus der Vergangenheit hat er nun hoffentlich gelernt.

Seine Ehefrau kümmerte sich rührend

Zum Glück hat der Sänger Ehefrau Christin Stark an seiner Seite. Die neue „Schlager des Monats“-Moderatorin kümmerte sich rührend um den Vater ihrer Tochter Zoe. Sie sagte sogar ihre eigene Tour ab, um für ihn dazu sein. Die 33-Jährige offenbarte im Oktober 2022: „Eine lange Tourvorbereitung und die Tour selber ziehen die Konsequenz mit sich, nicht zu Hause sein zu können. Doch genau dort werde ich zur Zeit gebraucht.“ Matthias Reim weiß heute mehr denn je, dass er unbedingt auf sich achtgeben muss – damit seine Kinder und seine geliebte Ehefrau noch lange etwas von ihm haben.

Lesen Sie auch:

„Ich wurde gemobbt“

Marie Reim: Ihre einsame Kindheit

Matthias Reim: 10 kuriose Fakten

Schlager

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News