„Das ist ein Hammer“„Beatrice Egli Show“: Wechsel vom SWR zur ARD

Schlager
Jenny Rommel
Redakteurin

Insgesamt zweimal begrüßte Beatrice Egli Zuschauer und Künstler im letzten Jahr zu ihrer eigenen „Beatrice Egli Show“. Im April flimmert die dritte Ausgabe der Sendung über die Bildschirme. Dann jedoch nicht im SWR/MDR, sondern in der ARD. Eine große Ehre für die beliebte Schweizerin!

Beatrice Egli: Sie kann ihr Glück kaum fassen

Am Samstag, dem 15. April 2023, wird die Musikerin ihre erfolgreiche Musiksendung mit sympathischen und überraschenden Gästen im Ersten präsentieren. Dem Sender, der sonst die „Feste“-Shows von Florian Silbereisen oder „Immer wieder sonntags“ von und mit Stefan Mross ausstrahlt. Endlich darf dann auch wieder eine Frau ihre Moderationsqualitäten unter Beweis stellen. „Ich bin völlig aus dem Häuschen. Mein Team hat mich in der ersten Redaktionssitzung des Jahres mit dieser Nachricht kalt erwischt“, so die 34-Jährige stolz zum „Münchner Merkur“. Und stolz kann sie auch sein: denn zur zweiten Ausgabe im November schalteten im SWR/ MDR mehr als zwei Millionen Zuschauer ein. „Die große musikalische Vielfalt und die besonderen emotionalen Momente, die Beatrice Egli mit ihren Gästen erlebt, machen diese Show so besonders – und die Zuschauer:innen sind gerne Teil davon“, sagt Christian Kleinau, Leiter Show und Musik beim SWR.

Kleiner Wermutstropfen

Für die Sängerin und ihre Fans ist das eine tolle Nachricht, aber: Laut aktuellen Plänen soll die Show ausschließlich „einmalig“ im Hauptprogramm zu sehen sein. Grund dafür ist eine Showkooperation zwischen SWR, MDR und SRF. Beatrice Egli freut sich trotzdem über diese großartige Möglichkeit, weitere Zuschauer von sich zu überzeugen: „Das ist einfach ein Hammer und macht mich gleichzeitig glücklich und stolz. Wir haben über die Zeit so einen tollen Teamspirit aufgebaut. Und jetzt ist es einfach nur schön, dass wir alle zusammen diese Bestätigung für unsere Show erhalten, die unserem Publikum augenscheinlich auch ganz gut gefällt.“ Möglicherweise möchten alle Beteiligten auch erst einmal abwarten, was die Quoten sagen – und dann darüber entscheiden, ob die Ausstrahlung im Ersten fortgesetzt wird. Schon 2015 und 2016 moderierte die „DSDS“-Siegerin von 2013 in der ARD die Sendung „Beatrice Egli – Die grosse Show der Träume“ – allerdings war nach zwei Ausgaben leider wieder Schluss.

Florian Silbereisen & Beatrice Egli: Sind sie verliebt?

Schlager

Lesen Sie auch:

Er soll es nie erfahren!

Beatrice Egli – Heimliche Liebe: „Es gibt den Einen, in den ich mich verliebt habe“

 

Lesen Sie auch:

Längst vergeben

Beatrice Egli: Wann geht sie endlich „volles Risiko“?

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News