Nach acht Jahren...Prinzessin Madeleine: Sie zieht zurück nach Hause

Prinzessin Madeleine: Sie zieht zurück nach Hause © IMAGO/ PPE
Jasmin Schreieck
Redakteurin

Es war den Schweden immer ein Dorn im Auge! Prinzessin Madeleine zog im Juni 2015 von Stockholm nach London. 2018 schließlich in den US-Bundesstaat Florida. Doch jetzt die überraschende Nachricht: Gemeinsam mit Ehemann Christopher O’Neill und den drei gemeinsamen Kindern zieht sie dieses Jahr zurück in ihre Heimat. 

Im August 2023 soll es bereits so weit sein: Prinzessin Madeleine und ihre Familie werden nach Schweden ziehen. In einer offiziellen Mitteilung vom 7. März gab das Paar bekannt, ihren Lebensmittelpunkt auf unbestimmte Zeit in die Heimat Madeleines zu verlegen. In der Hauptstadt Stockholm werden die Fünf ein Apartment in den königlichen Stallungen bewohnen.

Umzug tut der Karriere von Ehemann Christopher O'Neill keinen Abbruch

Prinzessin Madeleine Christopher O'neill

Christopher O'Neill und Prinzessin Madeleine © IMAGO/ TT

Im Zuge des Umzugs der kompletten Familie stellt sich die Frage, wie sich Ehemann Christopher O'Neill beruflich verwirklichen wird. Schließlich spricht der britisch-amerikanische Geschäftsmann und Investmentbanker kein verhandlungssicheres Schwedisch, dafür aber fließend Deutsch. Laut dem Palast solle der Umzug der beruflichen Karriere von Madeleines Ehemann jedoch keinen Abbruch tun. Seine Geschäfte werde er laut Informationschefin Margaretha Thorgren in "Svensk Damtidning" sowohl in Europa als auch in den USA fortsetzen.

Die Kinder sollen eine schwedische Erziehung genießen

Der angeblich wahre Grund für den Umzug der Familie ist laut Thorgren in "Aftonbladet", dass die Kinder eine schwedische Erziehung genießen sollen. Tochter Prinzessin Leonore und Prinz Nicholas werden im Herbst eingeschult, während Prinzessin Adrienne die Vorschule besuchen wird.

Prinzessin Madeleine Christopher O'neill

Prinzessin Madeleine mit Ehemann und den drei Kindern © IMAGO/ PPE

Die 3 beliebtesten
Schlager-News