Prinz William

Prinz William © IMAGO / i Images

Prinz William: Thronfolger der Herzen

  • Bürgerlicher Name: William Arthur Philip Louis Mountbatten-Windsor, Duke of Cambridge
  • Kosename: Babe
  • Geburtsdatum: 21. Juni 1982
  • Sternzeichen: Krebs
  • Geburtsort: London
  • Staatsangehörigkeit: britisch
  • Größe: 1,91 Meter
  • Haarfarbe: blond
  • Augenfarbe: blau
  • Eltern: Prinz Charles und Lady Diana
  • Geschwister: Prinz Harry (*1984)
  • Familienstand: verheiratet mit Catherine Middleton, Duchess of Cambridge („Herzogin Kate“), seit 2011
  • Kinder: Prinz George (*2013), Prinzessin Charlotte (*2015) und Prinz Louis (*2018)
  • Wohnort: London, Norfolk
  • Ausbildung: Studium der Kunstgeschichte und der Geografie, Ausbildung zum Piloten und Hubschrauberpiloten
  • Beruf: Prinz, Unternehmer, Pilot, Kapitänleutnant, Philanthrop
  • Interessen und Hobbys: Rugby, Tennis, Hockey, Fußball, Basketball, Polo, Reiten, Skifahren, Schwimmen
  • Vermögen: geschätzt 36 Millionen Euro
  • Schirmherrschaften: Centrepoint (Hilfe für Obdachlose), The Tusk Trust

Prinz William: Kindheit und Ausbildung

Prinz William wurde am 21. Juni 1982 als ältester Sohn von Prinz Charles, Prince of Wales im St Mary’s und Prinzessin Diana, Princess of Wales („Lady Di“) im Londoner Stadtteil Paddington geboren. Am 4. August 1982 wurde Prinz William von Robert Runcie, dem Erzbischof von Canterbury, im Musikzimmer des Buckingham-Palastes getauft. Seine Taufpaten waren Konstantin II., der ehemalige König von Griechenland, Prinzessin Alexandra, Natalia Grosvenor (Duchess of Westminster), Norton Knatchbull (8. Baron Brabourne), Lady Susan Hussey und Sir Laurens van der Post. Am 9. März 1997 wurde Prinz William in der St George’s Chapel in Schloss Windsor gefirmt.

Ab 1985 ging Prinz William zum „Kindergarten“ Mrs Mynor’s Nursery School. Als erster britischer Thronfolger hatte er Zugang zu öffentlichen Schule besuchen. Von 1987 bis 1990 besuchte er die Wetherby School in London. Anschließend ging er für fünf Jahre auf die Ludgrove School in Berkshire. Von 1995 bis 2000 war er dann Schüler auf dem traditionsreichen Eton College. Seinen Schulabschluss („A-Level Certificate“, vergleichbar mit dem deutschen Abitur) legte er in den Fächern Biologie, Kunstgeschichte und Geographie ab. Nach seinem Abschluss arbeitete er für einige Monate ehrenamtlich bei einem Hilfsprojekt in Chile und einem Agrarbetrieb in England. Im September 2001 begann Prinz William an der St Andrews University in Schottland ein Studium der Kunstgeschichte. Zwei Jahre später wechselte er zum Fach Geographie. In dieser Disziplin erwarb er im Juni 2005 den Abschluss „Master of Arts“. Seine Abschlussarbeit schrieb Prinz William über die Korallenriffe im Indischen Ozean. Während seines Studiums betonte der Herzog von Cambridge, ein ganz normales Studentenleben zu führen und selbst einkaufen zu gehen.

Wehrdienst

Im Januar 2006 begann Prinz William als Offiziersanwärter (Officer Cadet) den Dienst an der Militärakademie Sandhurst. Dort hatte sein Bruder Harry bereits im Mai 2005 seine Ausbildung gestartet. Im Dezember 2006 schloss Prinz William seinen Wehrdienst ab. Bei der Abschlussparade war Queen Elisabeth II. anwesend und erlebte, wie ihr Enkel zum Leutnant ("Second Lieutenant") ernannt wurde. Von Januar 2007 bis Januar 2008 diente Prinz William im Regiment der Gardekavallerie "Blues and Royals". Die Pilotenausbildung erwarb er von Januar bis April 2008 bei der Royal Air Force. Im 11. April 2008 überreichte sein Vater ihm die "wings" (englisch für Flügel), das Abzeichen der Royal Air Force. Im selben Jahr war Prinz William als "Flying Officer" (entspricht "Oberleutnant") auf der Fregatte Iron Duke der Royal Navy HMS in der Karibik im Einsatz. In 2009 und 2010 ließ er sich zum Hubschrauberpiloten an der Defence Helicopter Flying School der Royal Air Force in Shawbury ausbilden. Dabei hatte Prinz William den Rang des Flight Lieutenant (entspricht "Hauptmann"). Anschließend diente er bis 2013 auf dem RAF-Stützpunkt Valley in Wales bei einer "Search and Rescue"-Einheit. Als Copilot eines Hubschraubers wirkte der Herzog von Cambridge im November 2011 an der Bergung der Schiffbrüchigen beim Untergang des Frachtschiffs "Swanland" mit. Anfang 2012 reiste er zu einem Einsatz auf die Falklandinseln. Am 10. Februar 2011 erhielt Prinz William die Ernennungsurkunde zum "Colonel-in-Chief" (Ehrenoberst) der Irish Guards. Seine militärische Karriere beendete der Herzog von Cambridge im September 2013, einige Wochen nach der Geburt seines ersten Sohnes, um mehr Zeit für seine Familie und die repräsentativen Aufgaben zu haben.

Prinz William: Stammbaum

Prinz William ist Enkel von Queen Elisabeth II. William hat einen jüngeren Bruder, Prinz Harry (*1984) sowie einen Stiefbruder (Thomas Parker Bowles) und eine Stiefschwester (Laura Parker Bowles). Als Sohn von Prinz Charles trug er von Geburt an die Prädikate Prince und His Royal Highness ("Seine Königliche Hoheit"). In der britischen Thronfolge folgt Prinz William direkt seinem Vater, Prinz Charles.

Dass Prinz William auch der Sohn von Lady Diana ist, ist schon äußerlich erkennbar. Als Kind wurde Prinz William von Diana mit dem Kosenamen "Wombat" angeredet. Bei der Hochzeit von Prinz Charles und Lady Di sahen weltweit über 700 Millionen Menschen zu. Im Jahr 1992 trennte sich das Paar offiziell voneinander. Damals war Prinz Charles bereits seit vielen Jahren mit Camilla Parker Bowles zusammen. Die Ehe zwischen Charles und Diana wurde im August 1996 geschieden. Diana, die "Königin der Herzen", kam im August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Ihren Enkeln versicherte die Queen in einer Fernsehansprache ihre großmütterliche Fürsorge. Prinz William und Prinz Harry erklärten sich mit einer neuen Eheschließung ihres Vaters einverstanden. Mittlerweile akzeptierte auch die Queen die neue Partnerin ihres Sohns. Im April 2005 heiratete Prinz Charles seine langjährige Lebensgefährtin Camilla Parker Bowles in Windsor. Das enge Verhältnis der Queen zu den Enkeln, Prinz William und Prinz Harry, blieb bis heute bestehen.

Prinz William und Kate

Am 29. April 2011 heirateten Prinz William und Kate in der Westminster Abbey in London. Unter den knapp 2.000 Gästen waren zahlreiche Adelige, wie zum Beispiel Schwedens Kronprinzessin Victoria und Fürst Albert von Monaco, sowie Künstler und Politiker. Die Hochzeit wurde weltweit über das Fernsehen übertragen. Trauzeugen waren Philippa Middleton, die Schwester der Braut, und Prinz Harry, der Bruder des Bräutigams. Nach dem Gottesdienst nahmen 600 Gäste am königlichen Empfang teil. Als Hochzeitstorte von Prinz William und Kate fungierte ein achtstöckiger Obstkuchen mit Sahne und weißem Zuckerguss. Um die Riesentorte für das Adelspaar in den Buckingham Palast zu bringen, war es erforderlich, eine Tür zu entfernen. Bei der Feier am Abend wurden auf Einladung von Prinz Charles 300 Personen bewirtet.

Aus der Ehe zwischen Prinz William und Kate gingen drei Kinder hervor: Prinz George (*2013), Prinzessin Charlotte (*2015) und
Prinz Louis Arthur Charles (*2018). In der britischen Thronfolge stehen die drei Prinz William Kinder an dritter, vierter und fünfter Stelle, folgen also direkt auf ihren Vater. Prinz William und Kate leben mit ihren Kindern im Landhaus Anmer Hall in Norfolk. Mit dem Appartment 1a im "Kensington Palace" hat die Familie eine weitere Wohnung zur Verfügung. Hier wurde das Paar vom früheren US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama und seiner Frau Michelle besucht.

Prinz William: Sein Vermögen

Das Vermögen von Prinz William wird auf umgerechnet 36 Millionen Euro geschätzt. Dies reicht nicht für die Aufnahme des Herzogs von Cambridge in die Liste der reichsten Menschen der Welt. Die meisten ihrer Ausgaben müssen Prinz William und Kate nicht über ihr privates Budget finanzieren. Von Prinz Charles erhalten sie eine Art Taschengeld aus dem Vermögen der britischen Königsfamilie. Dies ist zur Deckung der Kosten gedacht, die sich aus den öffentlichen Verpflichtungen ergeben. Dazu zählen Reisen auf alle Kontinente, standesgemäße Kleidung und das Personal. Das jährliche Budget soll sich auf knapp vier Millionen Euro belaufen. Dies entspricht einem monatlichen Gehalt von rund 160.000 Euro. Entsprechend der Tradition schenkt Queen Elizabeth II. ihren Kindern und Enkeln zur Hochzeit eine Immobilie. Daher brauchen Prinz William und Prinz Harry keine Miete zu bezahlen. Auch bei den Kosten für den Umbau des Hauses ist die Queen großzügig.

Prinz William: Sein soziales Engagement

Im Rahmen von Schirmherrschaften engagiert sich Prinz William für soziale Projekte. Unter anderem unterstützt der Herzog von Cambridge den Centrepoint, eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich um wohnungslose Jugendliche und junge Erwachsene kümmert. Prinz William und Kate nehmen gemeinsam mit Prinz Harry und dessen Ehefrau, Herzogin Kate Meghan, offizielle Termine wahr, um Queen Elizabeth II. zu unterstützen.



Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan