Gewinne 1.000 EUR!
Suche das Osterei im Oktober
JETZT KAUFEN

Die Flippers

Die Flippers © Fotostudio Gulyas

Die Flippers – – Die Schlagerveteranen mit einer langen Vorgeschichte

Die Flippers waren eine Band aus der Sparte „Deutscher Schlager“. Die letzte Besetzung bestand aus den drei Mitgliedern Manfred Durban (Schlagzeug, Trompete, Gesang), Bernd Hengst (Elektrobass, Gitarre, Gesang) und Olaf Malolepski (Gitarre, Gesang). Obwohl die Gruppe bereits in den 1960er-Jahren gegründet wurde und 1969 mit „Weine nicht, kleine Eva“ ihren ersten Hit hatte, stellte sich der ganz große Erfolg erst Mitte der 80er-Jahre ein.

Aller Anfang ist schwer – Änderung des Bandnamens und wechselnde Besetzung

1964 wurde in der Kleinstadt Knittlingen bei Pforzheim in Baden-Württemberg die Dancing Band gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Manfred Durban, Manfred Mössner, Claus Backhaus, Manfred Hehl, Franz Halmich und Hans Springer. Ein Jahr später wurde der Name in Dancing Show Band geändert. Außerdem ersetzte Bernd Hengst den ausgestiegenen Hans Springer. In der Anfangszeit traten die Musiker auf diversen Tanzveranstaltungen in ihrer näheren Umgebung auf. 1966 wurde Roland Bausert in die Gruppe aufgenommen, nachdem Manfred Mössner die Dancing Show Band verlassen hatte. 1967 gab es einen erneuten Besetzungswechsel, als Manfred Hehl durch Olaf Malolepski ersetzt wurde.

Der Aufstieg – Mit der kleinen Eva in die Herzen der Fans

Die Flippers wurden im Jahr 1969 auf den Namen getauft, der ihnen die größten Erfolge in ihrer Karriere einbrachte. In dieser Phase kam auch der endgültige Durchbruch für die Band. „Weine nicht, kleine Eva“ lautet der Name eines Titels, der von Bernd Hengst und Franz Halmich geschrieben wurde und dem Sextett im deutschsprachigen Raum zu einem größeren Bekanntheitsgrad verhalf. Das Stück wurde immer wieder im Radio gespielt und die Gruppe trat mit diesem Titel auch mehrmals im Fernsehen auf. Inzwischen hat sich das Lied zu einem richtigen Klassiker des deutschen Schlagers entwickelt. Die nachfolgende Single „Nur mit dir allein“ war im Vergleich zum Vorgänger kein Hit, aber 1970 konnten die Flippers mit einem Cover die Aufmerksamkeit der Fans auf sich ziehen. „Sha La La, I Love You“ ist eine Coverversion von „Cha-La-La, I Need You“. Mit diesem Song waren die Niederländer The Shuffles 1969 erfolgreich. 1970 veröffentlichte die Gruppe aus Baden-Württemberg ihre erste Schallplatte „Die Flippers“. Drei Jahre später folgte die Zusammenarbeit mit dem bekannten Plattenproduzenten Jean Frankfurter.

Musik-Tipp

Die Flippers
Bestelle Dir hier das Best-Of-Album der Flippers!
Zum Shop!

Die Krise – Rückgang der Plattenverkäufe, neue Produzenten und die Flucht der Bandmitglieder

Nach mehreren erfolgreichen Jahren folgten einige Rückschläge in der Bandgeschichte. 1974 entschied sich Claus Backhaus, die Gruppe zu verlassen und wurde anschließend nicht ersetzt. Fünf Jahre später verließ auch Leadsänger Roland Bausert das Quintett. Mit Albin Bucher wurde ein Ersatzmann gefunden, der jedoch ebenso wie Franz Halmich 1984 seinen Dienst quittierte. Die Flippers waren zum Trio geschrumpft und existierten fast durchgehend bis zu ihrer Auflösung in der Besetzung Durban, Hengst und Malolepski. In den 1970er-Jahren verkauften sie nicht mehr so viele Platten, und auch ein kurzzeitiger Wechsel des Produzententeams brachte ihnen nicht den gewünschten Erfolg.

Das grandiose Comeback – Ein Erfolg nach dem anderen bis zum endgültigen Schlusspunkt

Der Weg aus der Krise wurde 1985 eingeleitet. Die Zusammenarbeit mit den Produzenten Karl-Heinz Rupprich und Uwe Busse erwies sich als goldrichtige Entscheidung. Das Album „Auf rote Rosen fallen Tränen“ kam auf den Markt und verhalf den Flippers zu einem tollen Comeback. Für diese Veröffentlichung erhielten sie ihre erste Goldene Schallplatte. Ein Jahr später gelang dem Trio mit der Single „Die rote Sonne von Barbados“ der ganz große Coup. In der ZDF-Hitparade gewannen sie mit diesem Song, der im Anschluss immer wieder im Radio zu hören war. Außerdem war die Band mittlerweile so beliebt, dass sie nicht mehr aus den Musiksendungen im deutschen Fernsehen wegzudenken war. Es folgten die ersten Auszeichnungen für ihre Leistungen, für die sie jahrelang hart gearbeitet hatten.

Nach über 20 Jahren im Musikgeschäft gingen die Flippers 1988 zum ersten Mal auf Tournee. Hinsichtlich der Zuschauerzahl spielten sie 2004 in der Dortmunder Westfalenhalle ihr größtes Konzert, welches von rund 17.000 Menschen besucht wurde. Im Oktober 2009 entschlossen sich die Flippers, ihre Instrumente nach der nächsten Tour an den Nägel zu hängen und lösten sich 2011 schließlich endgültig auf. Olaf Malolepski ist mittlerweile als Solokünstler tätig.

Privates - Herkunft, Frauen und Kinder

Manfred Durban wurde am 28.09.1942 in Ölbronn geboren. Seit 1967 ist er mit Helene verheiratet. Im selben Jahr kam Tochter Mona zur Welt, fünf Jahre später folgte Sohn Manfred. Durban verstarb im Oktober 2016.

Bernd Hengst erblickte am 18.04.1947 in Karlsruhe das Licht der Welt. 1967 heiratete er seine Frau Edith, die kurz darauf dem gemeinsamen Sohn Markus das Leben schenkte.

Olaf Malolepski stammt ursprünglich aus Magdeburg und wurde am 26.03.1946 geboren. Im Alter von 12 Jahren zog er mit seiner Mutter nach Pforzheim. 1971 folgte die Hochzeit mit Sonja Erhardt, der Schwester von Uwe Erhardt von der Gruppe „Die Schäfer“. Die Beiden sind Eltern von zwei Kindern. Sohn Sven ist Baujahr 1974. Acht Jahre nach seiner Geburt vervollständigte Tochter Pia die Familie.

Ehrungen und Auszeichnungen

1988, 1991, 1994 - 1996, 1998 - 2000, 2002 – 2004: Erhalt der Goldenen Stimmgabel (Rekordhalter!)

1987: Erhalt des „Goldenen Mikrofons“ von Radio Benelux

1995 und 2000: Erhalt des Echos in der Kategorie Schlager Gruppe National/International

2000: Erhalt des „Ehrenraabes“ der Sendung TV total

2000: Platz 1 beim „Schlagerpreis“ der NDR 1 Welle Nord

2001: Erhalt des „Internationaler Schlagerpreises“ von RPR 2

2005: Sold Out Award für restlos „ausverkaufte“ Hallen

2011: Erhalt der Krone der Volksmusik

Goldenes Ticket für insgesamt 212.000 verkaufte Tickets in 47 verschiedenen Städten




Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan