Immer wieder sonntags

Immer wieder sonntags © ARD

Die Geschichte von 'Immer wieder sonntags'

Es ist DIE Kultshow im Schlager und darf im Sommer einfach nicht fehlen: „Immer wieder sonntags“! Seitdem die erste Ausgabe am 11. Juni 1995 in der ARD über die TV-Bildschirme flimmerte, hat sich die Sendung nach anfänglicher Kritik im Laufe der Jahre zu einer der beliebtesten Unterhaltungsshows im deutschen Fernsehen entwickelt. Inzwischen gibt es bereits 301 Episoden und 25 Best-Of-Ausgaben.

Während die Show anfangs lediglich 90 Minuten lang war, wurde sie 2015 auf rund zwei Stunden verlängert. Das Show-Format bietet einen Mix aus Musik, Comedy und Servicethemen. Die Staffeln starten meist im Juni und enden im September. Pro Saison gibt es zwischen 10 und 16 Ausgaben und zum Abschluss immer ein „Best of“ der vergangenen Folgen.

Namensgeber der Sendung ist übrigens der berühmte Kultschlager von Cindy und Bert „Immer wieder sonntags“ aus dem Jahr 1973. Der Text des Songs wurde dabei für die Show umgeändert und wird traditionell zu Beginn jeder Ausgabe abgespielt.

Alle Videos Deines Stars - Natürlich bei uns!

Andauernd werden „Immer wieder sonntags“ und der „ZDF-Fernsehgarten“ miteinander verglichen oder gar künstlich in einen Konkurrenzkampf verglichen. Dabei ist das wie ein Vergleich von Äpfel und Birnen, denn: Beide Shows laufen hintereinander und nicht zu selben Zeit! Dazu äußerte sich Stefan Mross vor einiger Zeit auch gegenüber dem „RND“. „Konkurrenz sind der ‚Fernsehgarten‘ und ‚Immer wieder sonntags‘ überhaupt nicht, denn wir laufen zu einer anderen Uhrzeit. Auch wenn wir parallel laufen würden, wären wir keine Konkurrenten, weil der ‚Fernsehgarten‘ sein eigenes Programm macht und seinen eigenen Stil hat. Die Leute haben die freie Wahl, auf der Fernbedienung zu wählen zwischen eins oder zwei, ARD oder ZDF. Dabei zollte er seiner Kollegin auch Respekt: „Ich weiß die Leistung von Andrea Kiewel zu schätzen, und ich weiß, was da dranhängt“

Rubriken von 'Immer wieder sonntags'

Holzwurm Willi © IMAGO / Bildagentur Monn

  • Holzwurm Willi ist längst Kult. Dieser lockert die Episoden mit seinem traditionellen Gastauftritt auf und überrascht immer wieder.
  • „Das große Musikquiz“ wird von Vincent Gross moderiert. Darin treten Stefan Mross und einer seiner Gäste gegen zwei weitere Gäste der aktuellen Episode an. Diese müssen sich in Ratespielen oder bei Quizfragen gegen das andere Team durchsetzen.
  • „Die Starküche“ wird seit 2021 moderiert von Anna-Carina Woitschack. Darin kocht sie mit einem der Stargäste das Lieblingsgericht. Von dort übernimmt sie oft auch die Co-Moderation.
  • „Club der Helden“ ist die neueste Rubrik und wird von den Jungs von Voxxclub übernommen. Diese suchen bundesweit die Helden des Alltags, die mit ihrem Einsatz viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten. Clips davon sollen live in der Show eingespielt werden.
  • Sommerhitkönig – Seit 2007 wird jährlich ein Sommerhitkönig gekürt: Zwei junge Talente treten in den Episoden musikalisch gegeneinander an. Das Publikum kann den Favoriten per Telefon bestimmen und der Gewinner kommt eine Runde weiter. 2022 wurde das Konzept noch spannender gestaltet. So wurden bei der Auftaktfolge am 12. Juni erstmals alle 13 Kandidaten live vorgestellt. Dann ging es normal mit dem Telefonvoting weiter. Ganz junge Talente erhalten ebenfalls eine Plattform bei „Immer wieder sonntags“: So tritt in jeder Show ein Kind auf, das meist ein Lied des persönlichen Idols singt.

 

Die Arena im Europa-Park

Die alte Arena mitten im Europa-Park © SWR/Willi Walter

Bei der alten Arena, die von 1995 bis 2021 existierte, dominierten die Farben gelb und blau. Die Kulisse der Show ist einmalig: Mitten im größten Freizeitparks Deutschlands, dem Europa-Park, empfängt man Woche für Woche die Stargäste und die Zuschauer. Bis zur Saison 2021 stand die Arena zwischen den Themenbereichen Griechenland und Russland. Ein einmaliges Bild, das sich aus der Luft ergab. Wenige Meter von der Arena rauscht die Achterbahn Euro-Mir um die Kurven, auf der anderen Seite erfreut die Wasserbahn „Atlantica Supersplash“ die Besucher mit einer Erfrischung. Die Lage ist auch für die Stargäste ein Traum – nach der Arbeit winkt das Vergnügen. Das Resort verfügt zudem über mehrere Themenhotels, wie das „Colosseo“, das der römischen Top-Sehenswürdigkeit nachempfunden ist. Alles in allem ist diese Kulisse einmalig und macht auch deshalb die Show „Immer wieder sonntags“ zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Neue Arena im Wasserpark 'Rulantica'

Die neue Arena im Wasserpark Rulantica © Screenshot ARD Mediathek

Seit dem 12. Juni 2022 begrüßt der aktuelle Moderator Stefan Mross seine Zuschauer aus der neuen Arena im Wasserpark „Rulantica“, der ebenfalls zum Europa Park-Resort gehört und nur drei Kilometer entfernt liegt. Dieser wurde erst 2019 eröffnet, um das Angebot des Resorts zu erweitern. In dem zweiten Park gibt es sowohl innen als auch außen diverse Wasserrutschen und weitere Attraktionen, die gerade für Familien sehr attraktiv sind. Zudem hat der Europa-Park durch den großen Indoorbereich auch im Winter nun viel mehr zu bieten. Grund für den Standortwechsel von „Immer wieder sonntags“ ist der Bau einer neuen Mega-Achterbahn, für die der Europa-Park Platz braucht. Die neue Arena liegt direkt neben dem 4-Sterne-Hotel Krønasår. Der Baustil der neuen Arena wurde dabei dem Hotel angepasst und kommt im schicken skandinavischen Stil daher. Die Bühne besteht aus drei Elementen, die in den Farben gelb und rot gehalten sind, während der Innenraum in sattem Rot erstrahlt. Auch auf das Showkonzept wirkte sich die eigens für die Show neugebaute Arena aus. So gibt es ein Wasserbecken, das für Moderationen aber auch Aktivitäten in der Sendung genutzt wird.

 

Hinter den Kulissen

Hinter der Bühne geht es schon weit vor Beginn der Live-Sendungen los. Auf dem großen Areal stehen überall Baucontainern, in denen manch einer seinen Arbeitsplatz hat oder im Falle der Künstler auch Rückzugsort. Stefan Mross selbst hat unweit des Europa-Park Resorts zusammen mit seiner Anna-Carina ein großes Wohnmobil. Statt im edlen Hotel zu schlafen, lebt das Paar während der Saison in dem Gefährt. In einem Special gab der Moderator 2021 Einblicke hinter die Kulissen.

Bevor am Sonntag dann die Liveshow startet, wird bereits am Samstag intensiv geprobt. Nachmittags stehen die Einzelproben jedes Künstlers an. Am Abend wird dann die komplette Sendung in einer Generalprobe durchgegangen.

Gagen der Künstler

Während so mancher Star für Auftritte eine ordentliche Summe erhält, ist diese bei TV-Shows wesentlich niedriger. Das gilt offensichtlich auch für „Immer wieder sonntags“. Ein Insider verriet „BILD“ die Summen, die in der ARD-Sendung gezahlt werden. So gäbe es dem Bericht zufolge für einen Auftritt in der Regel pauschal 500 Euro – dafür würden jedoch die Hotel- und Reisekosten übernommen werden. Damit sollen die Künstler zufrieden sein, da sie dafür vor einem Millionenpublikum ihre aktuelle Musik präsentieren können. Eine Ausnahme gäbe es zudem für Stars, die der Sender unbedingt in der Show haben möchte, obwohl es gerade kein neues Album oder eine neue Single zu bewerben gibt. Diese Künstler hätten eine deutlich bessere Verhandlungsbasis, was nicht selten zu Gagen von über 1000 Euro führe. Mit wesentlich weniger müssen sich die Sänger zufrieden geben, die in der Rubrik „Sommerhitkönig“ antreten. Sie würden lediglich eine Aufwandsentschädigung von 100 Euro erhalten. Hinzu komme die Hotelübernachtung.

Die Moderatoren

Max Schautzer © http://max-schautzer.de

  • Von 1995 bis 2003 war Max Schautzer der Gastgeber und begrüßte in seiner ersten Sendung unter anderem Schlager-Legende Roberto Blanco. Gerade am Anfang hagelte es allerdings Kritik: „Immer wieder sonntags“ war das Konkurrenzformat zum „Fernsehgarten“ im ZDF. Außerdem gab es Beschwerden für die viel zu kurzen Auftritte, die nie länger als drei Minuten sein durften! War der Song dann doch länger, musste der Künstler ihn auf eigene Kosten kürzen. Außerdem wurde bereits zum Auftakt der Saison alles festgelegt und geprobt. Daher ließ die Sendung kaum Raum für Spontanität und Überraschungen. 2003 wurde dann Moderator Schautzer zum Entsetzen der Fans überraschend rausgeworfen – der Sender plante eine Verjüngungskur!

 

 

 

Sebastian Deyle © Europa-Park

  • 2004 übernahm der Schauspieler und Moderator Sebastian Deyle (unter anderem „Quizfire“ und „The Dome“), der jedoch bei den Fans nicht gut angenommen wurde. Unter ihm sanken die Quoten dramatisch, so dass er nach nur einer Saison den Posten schon wieder räumen musste.

 

 

 

 

 

Stefan Mross

Stefan Mross © mediensegel.de

    • 2005 drückte man mit Stefan Mross als neuen Gastgeber der Show den Reset-Knopf. Dieser war anfangs wenig begeistert von dem Show-Konzept und hätte das großartige Angebot fast abgelehnt. Mross mochte das Format nicht, da ihm die Musik zu wenig im Vordergrund stand. Ihm wurde zugesagt, dass es ein neues Konzept gibt und er ein neues Team bekommt. Gesagt, getan! Die Veränderungen brachten mehr Zuschauer und Stefan Mross ist seitdem das Gesicht von „Immer wieder sonntags“. 2022 ist die Show dabei aktuell erfolgreicher denn je. Mit 1,41 Millionen Zuschauern (17,5 % Marktanteil) gelang den Verantwortlichen der beste Saisonstart in der Geschichte von „Immer wieder sonntags“.

 

 

Die unvergesslichsten Momente / besondere Highlights

      • © Screenshot ARD

      • 2012 stand eine der Juli-Ausgaben kurz vor dem Abbruch. Grund waren heftige Regenschauer, die einfach nicht enden wollten. Moderator Stefan Mross führte klatschnass dennoch routiniert durch die Show, während seine Acts bei ihren Auftritten zu Regenschirmen griffen. Auch das Publikum ließ sich vom Regen das Feiern nicht verderben.
      • 2014 Die berühmte Currywurst-Wette gegen Marc Pircher! Im Rahmen eines Schärfe-Tests von Stufe 1 (wenig scharf) bis Stufe 10 (ultra scharf) probierte Stefan Mross verschiedene Saucen. Als er die schärfste Sauce probierte, wurde es zu viel für den Moderator. Er bekam Atemnot und musste die Live-Show abbrechen. Hinter der Bühne erlitt er einen Kreislaufkollaps und kam ins Krankenhaus. Durch die weitere Sendung führten Marc Pircher und Guido Cantz.

        Alle Videos Deines Stars - Natürlich bei uns!

      • 2016 sollte ein Auftritt das Leben von Stefan Mross für immer verändern… und auch „Immer wieder sonntags“! Denn in einer Ausgabe in der Saison 2016 trat erstmals Anna-Carina Woitschack in der Sendung auf, die den Moderator mit einer selbst angefertigten Stefan-Mross-Holzpuppe überraschte. In diesem Moment war es um ihn geschehen – Stefan Mross verliebte sich in Anna-Carina. 2017 kamen dann die ersten Gerüchte um eine Liebesbeziehung auf. 2020 heiratete das Paar dann sogar live bei Florian Silbereisen in der Show „Schlagerlovestory.2020“. Seit der Saison 2021 ist Anna-Carina regelmäßig bei „Immer wieder sonntags“ dabei. Hier kocht sie gemeinsam in ihrer eigenen Rubrik mit anderen Star-Gästen.

        Alle Videos Deines Stars - Natürlich bei uns!

    • 2018 Kurz vor dem Saison-Start von „Immer wieder sonntags“ war Ende Mai in einer Lagerhalle unweit der Europa-Park-Arena ein schweres Feuer ausgebrochen, das die

      © IMAGO / Gartner

      Themenfahrt „Piraten in Batavia“ und einen Teil des skandinavischen Themenbereichs zerstörte. Zur selben Zeit waren unter anderem Moderator Stefan Mross und Beatrice Egli auf dem Gelände. Die Schlagerstars waren schockiert. Mross vermutete anfangs sogar einen Anschlag. Glücklicherweise blieb die Arena verschont und „Immer wieder sonntags“ konnte pünktlich in die neue Saison starten.

Zukünftige Termine und Gäste der Saison 2022

Wie bekomme ich Tickets für die Show?

Informationen zum Ticketverkauf gibt es unter 07822-77 66 88 oder auf der Seite zur Show. Wer sich Tickets für „Immer wieder sonntags“ kaufen möchte, kann das hier tun! Zuschauer können direkt am Wasserpark Rulantica kostenlos parken. Beginn ist immer um 9.45 Uhr.

 

Mehr von Immer wieder sonntags

News

5

Videos

1
Alles über Immer wieder sonntags



Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan