Senta: Biografie mit allen Infos

Senta © Hartmut Holtmann/Schlager.de

Steckbrief von Senta

  • Bürgerlicher Name Senta-Sofia Delliponti
  • Geburtsdatum 16. April 1990
  • Geburtsort Wolfsburg
  • Ausbildung Schauspiel und Gesang
  • Beruf Sängerin, Musicaldarstellerin und Schauspielerin
  • Kinder Eine Tochter (Imea)
  • Sternzeichen Widder

Das Wichtigste in Kürze

  • Ihr bürgerlicher Name lautet Senta-Sofia Delliponti
  • Sie ist eine deutsche Sängerin, Schauspielerin und Musicaldarstellerin
  • Von Januar 2014 bis April 2022 war sie unter dem Künstlernamen Oonagh aktiv
  • Die Musikerin kombiniert Mittelaltermusik mit elektronischen Klängen
  • Von 2010 bis 2013 war sie Teil der RTL-Daily-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Senta: Leben und Karriere

Geboren wurde Senta-Sofia Delliponti am 16. April 1990 in der Autostadt Wolfsburg. Schon früh nahm sie an musikalischen Wettbewerben teil und war Bestandteil des Musicals „Jim Knopf“. 2006 absolvierte sie ihren Realabschluss und von 2007 bis 2010 besuchte die Künstlerin die Schauspielschule Charlottenburg in Berlin und machte ihren Abschluss in Gesang und Schauspiel. Wie viele andere Künstler heutzutage begann Senta-Sofia ihre Karriere mit einem Auftritt in einer Castingshow. 2003 nahm sie bei Star Search teil und schaffte es mit „Siebenmeilenstiefel“ direkt ins Finale und belegte den zweiten Platz. 2006 startete sie ihr Debüt als Solokünstlerin und das ausgerechnet mit einem Lied namens „Scheißegal“. Eine Mischung aus Punk und Pop die es in den deutschen Charts auf Platz 69 schaffte. 2007 landete sie einen Coup mit „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Diese Single wurde zum Titelsong für die Reality-Show Big Brother in der 7. Staffel. Im Ensemble „Frühlings Erwachen“ in Wien spielte Senta-Sofia 2008 die Rolle der Ilse und zwei Jahre später in Oberhausen im Musical „Tanz der Vampire“ als Sarah. Dann folgte 2010 ein grandioses Jahr für die Künstlerin. Als Tanja Seefeld rebellierte sie in der Vorabendserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ und unterhielt uns mit ihren Geschichten bis Mitte 2013.

Von Senta-Sofia zu Oonagh

Im Jahr 2014 stand sie erstmals unter dem Künstlernamen "Oonagh" auf der Bühne. Der Künstlername, der auf eine keltische Feenkönigin zurückgeführt werden kann, ist auch der Titel ihres ersten Albums. Mit diesem Debüt schaffte es die Sängerin prompt in die Albumcharts von Media Control unter die ersten 10. Und nicht nur das: Sie wurde "Special Guest" auf der grandiosen Santiano-Tour 2014. Doch was macht ihre Musik eigentlich aus? Die Musikerin kombiniert Mittelaltermusik mit elektronischen Klängen, Pop und Ethno, Weltmusik und New Age. Ausdrucksmittel sind die deutsche Sprache, aber auch elbisch und "Quechua", eine Sprache die vornehmlich in Bolivien und Peru gesprochen wird.

Senta: Diskografie

Alben

  • 2014: Oonagh
  • 2015: Aeria
  • 2016: Märchen enden gut
  • 2019: Eine neue Zeit

Senta: Auszeichnungen und Ehrungen

  • 2015: Die Eins der Besten
  • 2015: Echo Pop in der Kategorie "Newcomer des Jahres (national"
  • 2015: Echo Pop in der Kategorie "Künstlerin national Rock/Pop"

Senta im TV

  • 2007: Big Brother
  • 2012: Das perfekte Promi-Dinner
  • 2014: Promi Shopping Queen
  • 2020: Free European Song Contest

Senta als Schauspielerin

  • 2010-2013 und 2020: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
  • 2014: Der Staatsanwalt
  • 2014: In aller Freundschaft

Senta: Privates

Im Dezember 2017 erblickte Sentas erste Tochter Imea das Licht der Welt.

Die häufigsten Fragen zu Senta

Wie heißt die Tochter von Oonagh?

Die Tochter von Senta heißt Imea.

Was für eine Sprache spricht Oonagh?

Senta, die früher unter dem Künstlernamen Oonagh auftrat, singt auf Elbisch, eine Fantasiesprache aus dem Film "Herr der Ringe".

Wo kommt die Sängerin Oonagh her?

Senta-Sofia Delliponti wurde in Wolfsburg geboren.


Das könnte Sie auch interessieren:



Die 3 beliebtesten
Schlager-News