Suche

Peter Alexander: Das hätte er alles nicht gewollt!

Peter Alexander: Das hätte er alles nicht gewollt! © Wikimedia Commons

Wer wünscht sich in der heutigen Zeit nicht auch ein kleines Stückchen “heile Welt”? Wer sich jedoch auf die Suche nach ihr macht, wird höchstwahrscheinlich rasch enttäuscht. Fakt ist: Mit dem Tod von Peter Alexander starb das letzte bisschen dieses Lebensgefühls.

 

Abseits des Rampenlichts, hatte Alexander sich seine eigene “heile Welt” geschaffen. Im 19. Wiener Bezirk kaufte er zu Lebenszeiten eine wunderschöne Villa. Hier lebte er bis zu seinem Tod im Jahr 2011. Im letzten Jahr mussten wir dann darüber berichten, dass man seine Villa einfach abgerissen hat.

Schlager.de sprach damals exklusiv mit seiner Haushälterin Frau Eva, welche durch die Situation sehr mitgenommen war: “Ganz schlimm! Ich war sehr, sehr traurig. Für mich sind das alles Erinnerungen. Ich habe dort so viel Zeit verbracht, dass es mir sehr wehgetan hat. Am nächsten Tag bin ich dann wieder vorbeigefahren und da stand das halbe Haus dann schon nicht mehr da. Aber die Erinnerungen sind in meinem Herzen.”

Die Abrissruine im 19. Bezirk

© Privat

Nun erreichte uns aktuelles Bildmaterial von der Abrissruine. Noch immer ist nicht erkennbar, was auf diesem Grundstück nun entstehen soll. Möglich gemacht wurde der Abriss durch ein neues Gesetz, welches kurz vor dem Abriss in Kraft trat. Bereits vor der Verabschiedung, verkaufte sein Sohn Michael Neumayer die Grinzinger Villa. Mittlerweile ist auch er als letzter Alexander nicht mehr unter uns.

Wir sind uns hundertprozentig sicher, dass Peter Alexander das alles nicht gewollt hätte! Der einzige Gedanke, der beruhigt, ist der, dass nun alle wieder im Himmel vereint sind: Peter, seine Frau Hilde, seine Tochter Susi und sein Sohn Michael.

Thorge Schramm

Die 3 beliebtesten
Schlager-News