Radio starten Schlager.de Radio

Helene Fischer: Einfach nur gruselig?

Helene Fischer: Einfach nur gruselig? © ZDF / Sandra Ludewig

Helene Fischer präsentiert bereits seit neun Jahren ihre eigene Show im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Die Erwartungen sind jedes Jahr hoch, schließlich ist die Schlagerkönigin die Vorzeige-Künstlerin des Landes und Mrs. Perfect der Musikszene. Bei ihrer diesjährigen Show, ausgestrahlt am gestrigen 1. Weihnachtsfeiertag, fehlte jedoch für so manchen Fan – wenn man den Kommentaren in den sozialen Netzwerken Glauben schenken mag – ein wirklicher Höhepunkt. Die Meinungen reichen von “der schlechtesten Helene Fischer Show seit Jahren” bis hin zu “einfach nur gruselig”. 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Natürlich waren wir von Schlager.de bei der Aufzeichnung am 13. & 14. Dezember in Düsseldorf live dabei und haben uns auch das Endresultat am gestrigen Abend angesehen. Die Meinungen zur Show gehen aber auffallend auseinander. Während sich manche Fans im Netz durchweg positiv äußern, liest man auch vermehrt Kommentare wie "war diesmal nicht so schön", "eine schwache Sendung" bis hin zu der Meinung, die Show sei eine "Zumutung" gewesen.

"Vergleicht Helene Fischer Kinder mit Pferden?"

Ein gefundenes Fressen auch für einige Medien, die wenige Minuten nach der Sendung mit hanebüchenen Headlines um die Gunst der Leser buhlen. Kleine Kostprobe? Die Schlagerkönigin überraschte die Kinder, die mit ihr in der Show ein wunderschönes Disney-Medley gesungen haben - passend zum Anlass Weihnachten - Geschenke. Als sich die Kids dann aufgeregt um die Weihnachtspräsente drängten, sagte die Sängerin: "Das ist wie mit Pferden und Zucker". Das Ergebnis sind Überschriften wie "Vergleicht Helene Fischer Kinder mit Pferden?". Originell, aber unserer Meinung nach unangebracht.

Natürlich gibt es auf Grund der letzten Jahren eine hohe Erwartungshaltung beim Zuschauer. Seit Tagen gab es in den Medien nur wenige andere Themen - es wurde spekuliert und "verheißungsvolles" angekündigt. Ganz objektiv: Die "Helene Fischer Show" hat drei Stunden lang Unterhaltung geboten. Ob diese jedoch mit den vorherigen Shows inhaltlich mithalten kann, ist auch für uns fragwürdig. Es fehlten die ganz großen Namen, die Helene Fischer in der Vergangenheit dabei hatte. Ob Stars wie Engelbert oder Nick Carter von den Backstreet Boys mit Namen wie Andrea Bocelli, Tom Jones oder Queen (mit Adam Lambert) mithalten können, muss am Ende der Zuschauer entscheiden.

Thomas Seitel - der neue Mann an der Seite von Helene Fischer - fehlte

Ein besonderes Augenmerk legten viele Fans natürlich auch auf die anderen Protagonisten der Show, die neben Helene Fischer mit auf der Bühne waren. Einer fehlte allerdings: Akrobat Thomas Seitel, der Partner an der Seite von Helene Fischer, war nicht dabei. Noch vor zwei Jahren schwebte er gemeinsam mit Helene durch die Luft. Jetzt wurde er durch den Akrobaten Julio Batistta ersetzt. Im August noch sprach Helene Fischer im Interview mit Frank Elstner über die Liebe zu ihrem Thomas Seitel.

Helene Fischer: Das war eine große Ausnahme!

 

 

Schlager.de

Die 3 beliebtesten
Schlager-News