Was für eine Überraschung!Stefanie Simon: Sie stürmt die Charts in Asien

Stefanie Simon: Sie stürmt die Charts in Asien Stefanie Simon © Privat
Anika Reichel
Redakteurin

Die Berliner Sängerin Stefanie Simon singt seit über 50 Jahren Schlagersongs. Über 150 Titel hat sie aufgenommen, der große Erfolg blieb leider aus. Die Frohnatur ist nun aber völlig aus dem Häuschen. Sie feiert Charterfolge in Asien und sagt dazu als erste Reaktion „Ich kann es gar nicht glauben. In Deutschland will mich doch keiner hören.“ Wie es dazu kam, hat uns Stefanie Simon exklusiv erzählt. 

Letzter Hit 1989 mit Jürgen Marcus

Es ist wirklich eine große Überraschung für Stefanie Simon. Ihr Song „Männerherzen“ aus dem Jahr 2016 ist in Japan und auch China wahnsinnig beliebt und stieg in die Charts ein. Die Berliner Sängerin singt bereits seit Mitte der 70-er Schlagersongs. Sie tourte mit Kollegen wie Roberto Blanco, Paul Kuhn oder Heino. Auch auf Kreuzfahrtschiffen singt sie regelmäßig und ist auf den Roten Teppichen Berlins, oft zusammen mit Julian F.M. Stoeckel, gern gesehen. Ihren letzten Hit „Wie wird es dir gehn“ hatte sie 1989 gemeinsam mit Jürgen Marcus. Da waren die zwei Künstler regelmäßig in den Hitparaden zu Gast. Danach gelang Stefanie Simon kein großer musikalischer Erfolg mehr. Bis jetzt! Bereits in den letzten Wochen staunte man über den asiatischen Erfolgs-Song von Patricia Kelly. Auch der Kultstar Achim Reichel landete in China ganz oben in den Charts. Nun gelingt dieses Phänomen auch Stefanie Simon.

Stefanie Simon: „Vielleicht bin ich ein Weltstar“

Aber wie ist das möglich?  Grund ist der Algorithmus der Apps in Asien. Werden Videos oft angesehen oder der hinterlegte Titel immer wieder verwendet, werden diese Songs vielen Menschen vorgeschlagen. Vor allem in China gibt es kein TikTok, sondern eine chinesische Version, die viele deutsche Titel durch diesen Algorithmus anzeigt. Stefanie Simon ist überglücklich und verrät, dass sie sofort in Asien auftreten würde. schlager.de App hat mit der Sängerin über den überraschenden Charterfolg gesprochen.

schlager.de: Wie hast du von diesem Erfolg erfahren?

Stefanie Simon: „Ich saß beim Frühstück und mein Produzent Gerhard Grote rief mich an. Er meinte, was es für eine verrückte Welt sei. ‚Wir sind mit unseren Männerherzen in Japan auf Platz 31 in den Charts.‘ Ich habe mich sofort verschluckt. Wer hätte damit rechnen können! Vielleicht bin ich ein Weltstar und weiß es noch nicht.“

Was sagst du zu deinem Hit in Asien?

„Ich bin überglücklich vom Stuhl aufgesprungen und habe ganz laut gesungen. Ich bin wirklich stolz auf diesen Erfolg. Vielleicht sollte ich mal nach Asien reisen…“

Nun wurden viele Konzerte wieder abgesagt. Wie behältst du dir deinen Humor?

„Leider wurde wieder alles abgesagt und man muss schon überlegen, wie es weitergeht. Aber ich denke weiterhin positiv und hoffe, dass sich die Situation langsam lockert und wir Künstler dann unser Publikum doppelt begeistern können. Musik ist und bleibt einfach das Schönste auf dieser Welt!“

Diese Schlagerstars mischten im Reality-TV mit

Schlager

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News