Andy Borg: Comeback des „Silvesterstadl“ im ORF?

Andy Borg: Comeback des „Silvesterstadl“ im ORF? © Max Morath / Schlager.de
Kevin Drewes
Rasender Reporter
02.03.2022

Es war in den letzten Jahren zum Jahreswechsel ein absoluter Pflichttermin für viele Zuschauer: Die Silvestershow mit Jörg Pilawa und Francine Jordi in der ARD. Doch Erstgenannter verließ kürzlich den Sender und wechselte zu Sat.1. Die große Frage ist nun: Wie geht es mit der Show jetzt weiter? Ist Pilawas Abgang eine Chance für das Comeback von Andy Borg und seiner Stadlshow? ORF-2-Chef Hofer heizt die Gerüchte nun an…

Silvesterstadl-Comeback in diesem Jahr?

In einem Interview mit dem österreichischen "Kurier" offenbarte ORF2-Chef Hofer, dass man überlegt, eine eigene Silvestershow auf die Beine zu stellen und aktuell "in Gesprächen ist". Da wäre doch eine Rückkehr des beliebten Silvesterstadls von Andy Borg die beste Wahl. Zuletzt war die ARD Hauptverantwortlicher, während die Silvestershows mit Jörg Pilawa aber auch immer zeitlich beim österreichischen Sender ORF2 sowie SRF in der Schweiz ausgestrahlt wurden. Nun könnte es da einen Rollenwechsel geben und dennoch die Tür zum langersehnten Comeback weit aufstoßen.

Andy Borg: Kehrt seine Kultsendung zurück?

Ganze neun Jahre lang moderierte Andy Borg die Stadlshow und drückte dieser mit seiner herzlichen Art seinen ganz eigenen Stempel auf, nachdem er im September 2006 die Nachfolge von Showlegende Karl Moik antrat. Ein besonderes Highlight der Reihe war die Silvester-Ausgabe, die erstmals am 31.12.1989 ausgestrahlt wurde. Doch dann wollten die Verantwortlichen der Kultsendung eine Verjüngerungskur verpassen und entließen Andy Borg 2015. Kehrt der sympathische Moderator nach dem Abgang von Jörg Pilawa nun zurück? Die Stadlshow von Andy Borg hat noch immer viele Fans, schon lange wünschen sie sich ein Comeback. Auch für den Moderator war das Ende damals alles andere als freiwillig.

Andy Borg ist ein Quotengarant

Noch haben sich die Verantwortlichen der ARD nicht zu den Zukunftsplänen der Silvestersendung geäußert. Jedoch ist es schwer vorstellbar, dass man die erfolgreiche Show nun einstampft oder Francine Jordi als alleinige Moderatorin einsetzt. Stattdessen wäre es ein wesentlich cleverer Schachzug, den Wünschen vieler Fans nachzukommen und Andy Borg zurückzuholen. Er wäre sicherlich nicht abgeneigt. Zudem würde der Star gut mit der Schweizerin harmonieren. Dass er ein Quotengarant ist, beweist sein "Schlagerspaß mit Andy Borg", der im SWR immer wieder die Zuschauer anzieht und begeistert.

Hier bekommst Du Dein persönliches Horoskop

Jörg Pilawa: Er sorgte für den kompletten Umbruch

Für die Neuausrichtung der Stadlshow holte man 2015 Alexander Mazza und Francine Jordi ins Boot. Doch dieser Schuss ging nach hinten los. Nur 2,5 Millionen Zuschauer schauten beim Debüt zu - ein Rekordtief in der Geschichte der Sendung. Die Quote halbierte sich fast um die Hälfte. Und auch die Kritiken waren desolat. Viele vermissten die Seele der Show. Nach nur zwei Sendungen wurde Mazza dann durch Jörg Pilawa ersetzt. An Silvester 2016 übernahm der Moderator den "Silvesterstadl". Im darauffolgenden Jahr wurde die Sendung in "Die Silvestershow mit Jörg Pilawa" umbenannt und gelang zurück in die Erfolgsspur. Nun endet auch diese Ära. Wir sind gespannt, ob man nun "Back to the Roots" geht und Andy Borg tatsächlich zurückholen wird.

MULTITALENTE des Schlagers

 

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager - Alles für den Fan